Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geldvermögen der Deutschen überschreitet 5-Billionen-Marke

ANZEIGE Geldvermögen der Deutschen überschreitet 5-Billionen-Marke

Im dritten Quartal 2014 hat das Geldvermögen der privaten Haushalte um 28 Milliarden Euro gegenüber dem Vorquartal zugenommen und stieg damit auf 5.011 Milliarden Euro an.

Voriger Artikel
Schnelle Finanzierung mit dem Kredit to go!
Nächster Artikel
Pistenspaß ohne finanzielles Nachspiel

Geldvermögen der Deutschen überschreitet 5-Billionen-Marke

Quelle: Denis Junker - Fotolia.com

Die aktuellen Zahlen der Deutschen Bundesbank zeigen auch, dass sich der Trend hin zu liquiden und risikoärmeren Anlagen weiter fortsetzt.

Laut der Deutschen Bundesbank investierten die Privathaushalte hauptsächlich in liquide Sichteinlagen (einschließlich Bargeld) sowie Termin- und Spareinlagen wie Sparbriefe. Zudem wuchsen auch die Ansprüche gegenüber Versicherungen und Pensionseinrichtungen. Dem gegenüber fiel das Engagement der privaten Kleinanleger an den Kapitalmärkten im dritten Quartal 2014 geringer aus als noch zuvor.

Wohin mit dem Ersparten?

Da die Zinsen für Sicht- und Spareinlagen aktuell niedrig sind, suchen viele Sparer nach alternativen Anlageformen. Die Finanzexperten der Sparkasse Leipzig empfehlen die Deka-BasisAnlage, die Fonds unterschiedlicher Anlageklassen, Währungen, Branchen und Regionen je nach Marktlage bündelt. Passend zur  Risikoneigung des Anlegers existieren verschiedene Varianten: von A20 (risikoärmer) über A40 und A60 bis hin zu A100 (risikoreicher), wobei ein höheres Risiko auch die Chancen auf höhere Renditen vergrößert. Eine Garantie auf Gewinne gibt es allerdings nicht, denn trotz verschiedener Sicherungsinstrumente (bei den Varianten A20, A40 und A60) unterliegen Investmentfonds den Wertschwankungen am Aktienmarkt. Diese können grundsätzlich auch zu Verlusten führen.

 

Um mehr über unterschiedliche Anlagestrategien – von Spareinlagen bis hin zum Aktienfonds – zu erfahren, vereinbaren Sie am besten einen Beratungstermin in einer Filiale der Sparkasse Leipzig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanztipps der Sparkasse Leipzig

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr