Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Abschreibung von Software: Wer wartet, kann Steuern sparen

Finanzen Abschreibung von Software: Wer wartet, kann Steuern sparen

Beruflich genutzte Software lässt sich steuerlich absetzen. Dabei muss die Abschreibung bei teureren Produkten oft auf mehrere Jahre verteilt werden. Da die Grenze hierfür bald hochgesetzt wird, lohnt es sich für Verbraucher etwas abzuwarten.

Voriger Artikel
Dienstrad günstig erworben: Vorteil muss versteuert werden
Nächster Artikel
BFH: Scheidungskosten nicht steuerlich absetzbar

Künftig können Computerprogramme von bis zu 800 Euro direkt im Anschaffungsjahr in der Einkommensteuererklärung vollständig angesetzt werden.

Quelle: Jens Büttner/dpa

Berlin. Wer Computerprogramme für den Beruf braucht, kann die Kosten dafür künftig besser steuerlich geltend machen. Denn die Grenze für sogenannte Trivialprogramme wird angehoben.

Derzeit gelte Standardsoftware mit einem Nettoanschaffungswert von bis zu 410 Euro als Trivialprogramm, erklärt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler. Das heißt: "Die Ausgaben dürfen sofort im Jahr der Anschaffung als Werbungskosten beziehungsweise Betriebsausgabe abgesetzt werden."

Liegt der Preis bei mehr als 410 Euro netto, muss das Computerprogramm über drei Jahre abgeschrieben werden. Künftig soll der Betrag aber auf 800 Euro angehoben werden.

 

 

Das hat den Vorteil, dass auch teurere Software direkt im Anschaffungsjahr in der Einkommensteuererklärung vollständig angesetzt werden kann. Davon profitieren Freiberufler, Unternehmer, aber auch Arbeitnehmer und Studenten, die sich eine Standardsoftware aus beruflichen Gründen anschaffen.

Zeichnet beispielsweise ein angestellter Architekt zu Hause noch mit einem selbst gekauften Programm, so kann er die Anschaffungskosten in der Steuererklärung absetzen.

Da gerade Fachsoftware teuer sein kann, lohnt es sich gegebenenfalls eine Anschaffung noch etwas zu verschieben: "Mit dem Erwerb einer Standardsoftware mit einem Anschaffungswert zwischen 410 Euro und 800 Euro sollte möglichst bis zur nächsten Überarbeitung der Einkommensteuer-Richtlinien gewartet werden", empfiehlt Klocke.

In der Richtlinie soll dann die höhere Wertgrenze festgeschrieben werden. Möglicherweise werden dann Softwareprogramme erfasst, die ab dem Jahr 2018 angeschafft werden. Für materielle Wirtschaftsgüter, wie etwa Computer, gilt die neue 800 Euro-Grenze definitiv vom Januar 2018 an. Das wurde mit dem Gesetz gegen schädliche Steuerpraktiken im Juni 2017 beschlossen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Steuer-Tipps

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr