Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bei Sicherungseinbehalt keine Umsatzsteuer-Vorauszahlung

Finanzen Bei Sicherungseinbehalt keine Umsatzsteuer-Vorauszahlung

Erbringt ein Unternehmer eine Leistung, muss er Umsatzsteuer zahlen. Unabhängig davon, ob der Kunde einen Teil des Geldes zur eigenen Absicherung einbehalten hat. Die Vorauszahlung müssen Unternehmer nun nicht mehr tätigen, teilt das Bundesfinanzministerium mit.

Voriger Artikel
Steuerklasse für Partner: Längere Geltungsdauer für Faktor
Nächster Artikel
Flüchtlinge dürfen in Verein beitragsfrei aufgenommen werden

Keine Umsatzsteuer-Vorauszahlung: Die Finanzverwaltung wendet nun ein unternehmerfreundliches Urteil des Bundesfinanzhofes an.

Quelle: Frank Leonhardt

Berlin (dpa/tmn) - Unternehmer - besonders Bauunternehmer - vereinbaren mit ihren Kunden oft Sicherungseinbehalte über mehrere Jahre. Damit soll der Kunde gegen eventuell auftretende Mängel abgesichert werden.

In Zukunft müssen Unternehmer, die eine solche Vereinbarung mit ihren Kunden treffen, die Umsatzsteuer beim Finanzamt nicht wie bislang über mehrere Jahre vorfinanzieren. Darauf weist Constanze Grüning vom Bund der Steuerzahler hin und beruft sich auf ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 3. August 2015. Demnach wird die Finanzverwaltung nun ein unternehmerfreundliches Urteil des Bundesfinanzhofes anwenden (Az.: V R 31/12).

Die Umsatzsteuer wird für Unternehmer also erst dann fällig, wenn der Kunde den Sicherungseinbehalt zurückgezahlt hat. Voraussetzung für die Umsatzsteuerkorrektur ist jedoch, dass sich die Gewährleistungsansprüche nicht durch eine Bankbürgschaft absichern ließen. Dies muss der Unternehmer beim Finanzamt nachweisen - beispielsweise, indem er für jeden Vertrag konkrete Gewährleistungsbürgschaften beantragt und diese abgelehnt wurden.

Bislang galt: Unternehmer mussten die volle Umsatzsteuer zahlen, sobald sie eine Leistung erbracht hatten. Erhielten sie vom Kunden keine Zahlungen, mussten sie gegenüber dem Finanzamt in Vorleistung gehen. Das ändert sich nun mit dem Urteil des Bundesfinanzhofes.

Kleine Unternehmen, deren Vorjahres-Umsatz nicht mehr als 500 000 Euro betrug, sowie nicht bilanzierende Freiberufler sind davon nicht betroffen. Bei ihnen fällt die Umsatzsteuer seit jeher erst an, wenn sie das Entgelt vereinnahmen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Steuer-Tipps

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr