Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stromvergleich

ANZEIGE Stromvergleich

Die Energiepreise sind ständig am steigen und für die Verbraucher wird es daher immer schwieriger, die steigenden Kosten bezahlen zu können. Aktuelle Statistiken belegen, dass immer mehr Familien auf Zuzahlungen angewiesen sind.

Wie aber kann man dieser Entwicklung entgegentreten?

Die einfachste Methode ist, durch einen Stromvergleich einen Energieversorger zu finden, der preiswerter ist als der bisherige. Dazu kann man im Internet Energieportale wie etwa Stromvergleich-ws.de aufsuchen und einen unabhängigen Stromvergleich durchführen lassen. Dabei stellt man in der Regel fest, dass Kosten in dreistelliger Höhe eingespart werden könnten, wenn man als Verbraucher zum preiswertesten Anbieter in seinem Einzugsgebiet wechseln würde. Doch noch immer machen zu wenig Verbraucher von dem elektronischen Stromvergleich Gebrauch und müssen sich daher auch mit den zu hohen Kosten abfinden.

Andere Verbraucher, vor allem Ältere, nehmen von der Wechselmöglichkeit Abstand, weil sie Angst haben, dass es zu einer Nichtversorgung kommen könnte, wenn man dank des Stromvergleichs den Stromanbieter wechselt. Doch hier muss klar gesagt werden, dass die Angst vor Nichtversorgung unberechtigt ist, da der Gesetzgeber hier eindeutige gesetzliche Regelungen getroffen hat. Der Wechsel des Stromanbieters wird vom Verbraucher eigentlich gar nicht bemerkt, da der Strom selber sich nicht geändert hat, der geliefert wird. Auch müssen keine Zähler erneuert oder ausgetauscht werden, da hier die alten weiter genutzt werden können. Der Verbraucher bemerkt den Wechsel des Stromanbieters nach dem Stromvergleich eigentlich nur an der Tatsache, dass die Rechnung nicht mehr vom vorherigen, sondern vom neuen Stromanbieter gestellt wird.

Doch wie führt man als Verbraucher einen Stromvergleich durch?

Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, da es hier mittlerweile auch verschiedene Möglichkeiten gibt. Zuerst einmal muss der Verbraucher ein Vergleichsportal wie Stromvergleich-ws.de aufsuchen. Hier kann der Verbraucher in ein Formular einfach seine eigene Postleitzahl sowie den geschätzten eigenen Jahresverbrauch angeben. Nach dem Eintragen der Daten und dem Absenden des Formulars wird eine Liste mit den relevanten Stromanbietern ausgewiesen. Dabei wird nach den billigsten Stromanbietern sortiert. Wer großen Wert auf Umweltaspekte legt kann selbst hier noch Voreinstellungen durchführen wie etwa die Möglichkeit, nur Angebote von Ökostrom-Anbietern angezeigt zu bekommen.

Sieht sich der Verbraucher die Liste des Stromvergleichs an, so stellt er schnell fest, dass erhebliche Einsparungen möglich sind. Vor Abschluss eines neuen Vertrages sollte darauf geachtet werden, dass die Preisbindung beim neuen Anbieter möglichst lange gewährt wird, da man so in diesem Zeitraum keinen Preisschwankungen auf dem Strommarkt ausgesetzt ist. Wenn sich der Verbraucher für den neuen Stromanbieter entschieden hat, füllt er einfach das Formular, welches vom Stromvergleich zur Verfügung gestellt wird vollständig aus. Um alles weitere kümmert sich nun der neue Stromversorger. Selbst die Kündigung beim alten Stromversorger wird durch den neuen Anbieter eingeleitet.

Der Verbraucher muss also keine Angst vor dem Stromvergleich und dem anschließenden Wechsel des Stromanbieters haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanzen

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr