Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Christrose mag Platz im Halbschatten

Freizeit Christrose mag Platz im Halbschatten

Wenn andere Pflanzen in den Winterschlaf gehen, kommt die Christrose groß raus. Sie sorgt für eine Blütenpracht in der kalten Jahreszeit. Ihre Pflege ist einfach.

Voriger Artikel
Kräuter im Haus bei fünf Grad überwintern
Nächster Artikel
Weihnachtsstern bekommt von unten Wasser

Die Christrose erblüht im Winter und bis in den März hinein.

Quelle: Andrea Warnecke

Bonn (dpa/tmn) - Christrosen haben kaum Ansprüche an ihre Pflege. Sie mögen humose Böden mit hohem Humusgehalt und ein Plätzchen im Halbschatten, erklärt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Die Christrose erblüht im Garten den Winter über und bis in den März hinein. Die weißen bis schwach rosafarbenen Blüten haben einen Durchmesser von rund sieben Zentimetern. Zum Vergleich: Die Pflanze selbst wird nur 15 bis 30 Zentimeter hoch.

In der Natur steht die Christrose unter Naturschutz, aber Gärtnereien verkaufen sie als Topfpflanze. Wer den Winterblüher im Haus halten möchte, sollte ihr einen hellen und kühlen Standort geben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf lvz-immo.de - dem Immobilienportal der LVZ - Ihre neue Wohnung in Leipzig! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr