Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Inkalilie kommt erst mal mit Verpackung in die Vase

Freizeit Inkalilie kommt erst mal mit Verpackung in die Vase

Die Inkalilie ist eine wahre Schönheit. Sie kann einen in der Vase lange erfreuen. Dafür sind aber ein paar Ratschläge vom Schnitt bis zur Wassertemperatur zu beachten.

Voriger Artikel
Idee für Herbst-Strauß: Lisianthus, Hirse und Bromelien
Nächster Artikel
Bundesverband: Preise für Weihnachtsbäume steigen kaum

Die Inkalilie ist als Schnittblume beliebt.

Quelle: Marion Nickig

Essen. Die Inkalilie ist eine gute Schnittblume. Bis zu zwei Wochen kann sie sich in der Vase halten - bei guter Pflege.

Ein Tipp des Blumenbüros ist, sie direkt nach dem Kauf und noch in der Verpackung ins Wasser zu stellen. So können sich die Stiele erst mal vollsaugen.

Dann erst wird der Stiel wie bei Schnittblumen üblich schräg angeschnitten, und die unteren Blätter werden entfernt. Diese sollte nicht ins Wasser hängen, wo sie schnell faulen. Dann die Inkalilien, die auch als Alstroemerien bekannt sind, in frisches, 20 bis 25 Grad warmes Wasser in einer Vase stellen. Diese steht möglichst nicht in der Sonne oder in der Nähe der Heizung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf lvz-immo.de - dem Immobilienportal der LVZ - Ihre neue Wohnung in Leipzig! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr