Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Langer Stiel, große Blüte - Amaryllis bringt Weihnachtsflair

Freizeit Langer Stiel, große Blüte - Amaryllis bringt Weihnachtsflair

Die Blüte ist sternförmig und groß, die Farbe samtig und intensiv. Die Amaryllis ist eine klassische Blume der Weihnachtszeit geworden. Mehrere Betriebe am Niederrhein bauen die langstielige Schönheit an.

Voriger Artikel
Schon jetzt sichtbar - Mehltaubefall am Apfelbaum
Nächster Artikel
Weihnachtsstern kann nach den Festtagen in den Garten

Die üppigen Blüten der Amaryllis erstrahlen etwa 14 Tage lang.

Quelle: Caroline Seidel

Meerbusch. Im Treibhaus sprießen tausendfach die kniehohen, grünen Stängel mit faustgroßen Knospen darauf. Ein paar Tagen noch, dann entfalten sich die Knoten zu den üppigen Blüten der Amaryllis. Die hochgewachsene Pflanze ist der Hingucker unter den Schnittblumen in der Weihnachtszeit.

Am Niederrhein zwischen Meerbusch und Geldern bauen sieben Gärtnereien die imposante Pflanze an als Schnittblume und im Topf. Im Gartenbaubetrieb der Brüder Thomas und Stefan Rütten in Meerbusch bei Neuss stehen in diesen Tagen Stängel soweit das Auge reicht, auf 14 000 Quadratmetern. Arbeiter kappen die knospenden Blumen, sortieren und verpacken Tausende in lange Kartons. Dann bringt der Lastwagen die Fracht zur "Veiling Rhein-Maas" nach Straelen, der einzigen Blumen- und Pflanzenversteigerung in Deutschland. Und von dort aus wird die grüne Ware deutschlandweit und in die angrenzenden Länder ausgeliefert.

In Blumenläden und Wohnzimmern ist die Amaryllis eine feste Größe an den Weihnachtstagen. "Es ist eine superemotionale Blüte, die in die Jahreszeit passt, ähnlich wie der Weihnachtsstern", sagt Nicola Fink, Sprecherin des Fachverbands Deutscher Floristen in Gelsenkirchen. Der Ritterstern, wie die Blume auch heißt, bringt kräftiges Rot, Orange und Weiß in die dunkle Jahreszeit und kommt auch bei jüngeren Kunden gut an.

Die Brüder Rütten haben vor 20 Jahren mit dem Anbau angefangen. Die Idee kam aus den Niederlanden, inzwischen wird die Pflanze am Niederrhein auf etwa sieben Hektar angebaut. Ziel ist, dass die eigentlich in Südamerika beheimatete Amaryllis pünktlich zur Weihnachtszeit aufgeht. Deshalb werden die Zwiebeln im Gewächshaus einer wochenlangen Kühlphase ausgesetzt, während draußen Sommer ist. Im Herbst folgt im Glashaus ein künstlicher Sommer mit bis zu 22 Grad, berichtet Pankraz Gasseling, der Berater für Blumen und Zierpflanzen bei der Landwirtschaftskammer in Straelen.

Neun Sorten haben Thomas (51) und Stefan (49) Rütten in ihrem großen Gewächshaus stehen. Hauptfarben sind passend zur Jahreszeit weiß und rot. Welche Töne außerdem angesagt sind, was am Markt gut ankommt, das ist ein ewiges Rätsel. Da die Zwiebeln drei Jahre bis zur ersten Blüte brauchen, ist ein kurzfristiges Umschwenken nicht möglich. Thomas Rütten jedenfalls hat einen Favoriten. Es ist eine zweifarbige Sorte namens "Popov" in Lachs und Cremeweiß. Er kommt richtig ins Schwärmen, wenn er davon spricht.

Die sternförmige Blüte der Amaryllis kann sehr groß werden und ist entsprechend effektvoll. "Die Sorte soll einen angucken", erzählt Thomas Rütten über den idealen Blütenstand. Im Gewächshaus werden die Rittersterne jetzt nach und nach geerntet und zur Versteigerung gebracht. "Wir sind bestrebt, bis Weihnachten alles wegzuhaben", sagt Stefan Rütten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf lvz-immo.de - dem Immobilienportal der LVZ - Ihre neue Wohnung in Leipzig! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr