Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Narzissen in der Wohnung nicht direkter Sonne aussetzen

Immobilien Narzissen in der Wohnung nicht direkter Sonne aussetzen

Mit Frühlingsblühern wie Narzissen, Hyazinthen und Ranunkeln lässt sich die Wohnung verschönern. Doch wo stellt man die Vase am besten auf und welche Pflege brauchen die Blumen?

Voriger Artikel
Magnolien brauchen keinen Schnitt
Nächster Artikel
Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

An einem hellen Standort fühlen sich Narzissen am wohlsten, aber sie sollten keinen direkten Sonnstrahlen ausgesetzt sein.

Quelle: Holger Hollemann/dpa

Essen. Narzissen, Hyazinthen und Ranunkeln sind echte Frühlingsboten. Wer sie zu Hause in die Vase stellen will, sollte sie mit einem scharfen Messer drei bis fünf Zentimeter kürzen, wie das Blumenbüro in Essen empfiehlt.

Die rundliche Ranunkel braucht viel Wasser. Deshalb ist es wichtig, immer für genügend Nachschub zu sorgen. Das Wasser tauscht man spätestens nach drei Tagen aus. Die Frühlingsblumen blühen am besten an hellen Standorten ohne direkte Sonneneinstrahlung. Neben Obstschalen stellt man sie besser nicht: Dort verblühen sie wegen des Reifegases Ethylen schneller.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf lvz-immo.de - dem Immobilienportal der LVZ - Ihre neue Wohnung in Leipzig! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr