Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nicht alles schon im Herbst ins Beet bringen

Freizeit Nicht alles schon im Herbst ins Beet bringen

Herbst gilt als die optimale Jahreszeit, Pflanzen für das Frühjahr einzupflanzen. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, bei denen sich Hobbygärtner erst im Frühling an die Pflanzung machen sollten.

Voriger Artikel
Leimringe gegen Frostspanner im Herbst an die Bäume binden
Nächster Artikel
Den richtigen Winkel für die Leiter am Baum finden

Dahlien blühen noch im Spätsommer und Herbst. Ihre Knollen kommen am besten erst ab Frühlingsbeginn in den Gartenboden. Foto: Franziska Gabbert

Veitshöchheim. Der Herbst gilt eigentlich als gute Pflanzzeit. Aber einige Ausnahmen sollte man jetzt besser nicht kaufen und ins Beet bringen. Die Bayerische Gartenakademie rät, sich folgenden Pflanzen erst im Frühling zu widmen:

- Gladiolen und Dahlien, die im Sommer erblühen

- Stauden und Gehölze mit Ursprung in den mediterranen Gefilden

- die meisten Gräser

- Bauernhortensien

- frostempfindliche Obstarten wie Himbeeren und Brombeeren, Pfirsiche, Aprikosen und Weinreben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf lvz-immo.de - dem Immobilienportal der LVZ - Ihre neue Wohnung in Leipzig! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr