Volltextsuche über das Angebot:

23°/ 14° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gesundheit
Gesundheit
Der Hinweis «Rauchen kann tödlich sein» warnt vor Risiken des Rauchens. Ein Großteil der im Rauch enthaltenen Stoffe steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

Mittlerweile weiß es jedes Kind: Rauchen kann Krebs - und viele andere Krankheiten - verursachen. Doch warum eigentlich? Und wie hoch ist das Krebsrisiko für Raucher tatsächlich? Ein Überblick.

mehr
Gesundheit
Wer von einer Biene gestochen wird, sollte den Stachel schnellstmöglich entfernen, um eine Ausbreitung des Gifts zu vermeiden. Im schlimmsten fall muss ein Arzt aufgesucht werden.

Er brennt und schmerzt und kann schnell gefährlich werden: der Stich einer Biene. Es gibt kleine Hausmittelchen die das Leiden lindern. Was sonst noch zu tun ist:

mehr
Gesundheit
Ein an Leukämie erkrankter Patient erhält eine Knochenmarkspende.

Im Kampf gegen Blutkrebs hat die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) seit 1991 rund 56 000 Patienten eine neue Lebenschance ermöglicht. Insgesamt sind heute 6,3 Millionen Menschen als Stammzellspender registriert. Aber wer eignet sich eigentlich dafür?

mehr
Gesundheit
Die Spirometrie ist eine einfache, schnelle, preisgünstige und für den Probanden kaum belastende Messmethode, mit der Anzeichen einer COPD erkannt werden können.

Es gibt schwerwiegende Erkrankungen der Lunge. Und manchmal trifft es Patienten gleich doppelt. Was passiert, wenn Asthma und COPD gemeinsam auftreten.

mehr
Gesundheit
Nadine Lange kam eher zufällig zum Triathlon - jetzt trainiert sie für ihre erste Olympische Distanz.

Triathlon ist nicht nur ein Sport für Ausdauerkünstler. Es gibt kurze Distanzen, die auch für Einsteiger geeignet sind. Drei Monate Training - und fast jeder kann zum Triathleten werden.

mehr
Gesundheit
Nimmt die Zeit am Computer unkontrollierbare Ausmaße an, sollten Betroffene Kontakt zu einer Suchtberatungsstelle aufnehmen.

Stets online sein, deutlich länger auch in der Freizeit vor dem Rechner hocken als soziale Kontakte zu pflegen - das alles können Zeichen für eine Computersucht sein. Wer Anzeichen bei sich oder Bekannten bemerkt, sollte sich von Fachleuten beraten lassen.

mehr
Gesundheit
Sicher ist sicher: Wer bei sich mögliche Symptome auf eine Herzrhythmusstörung erkennt, sollte einen Arzt aufsuchen.

Nicht auf die leichte Schulter nehmen: Herzrhythmusstörungen können einen Herzinfarkt zur Folge haben. Woran Betroffene mögliche Symptome erkennen, erklärt ein Gesundheitsverband.

mehr
Gesundheit
Wer seine Fitness steigern will, der kommt oft nicht umhin, auch ein paar Tropfen Schweiß zu vergießen. Foto: Andrea Warnecke

Wer sich sportlich steigern will, muss schwitzen, so der Kern des alten Spruchs. Ob das wirklich zutrifft, hängt allerdings von verschiedenen Faktoren ab, die zentrale Frage lautet dabei: Was will der Trainierende erreichen?

mehr
Gesundheit
Prof. Martin Hausberg ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Hochdruckliga (DHL) sowie Direktor der Medizinischen Klinik I für Allgemeine Innere Medizin, Nephrologie, Rheumatologie und Pneumologie des Städtischen Klinikums Karlsruhe.

Bluthochdruck ist tückisch – denn Betroffene spüren davon zunächst oft nichts. Bemerkbar macht er sich häufig erst über Folgeerkrankungen, die mitunter tödlich enden können. Rechtzeitig erkannt, lässt sich das vermeiden – mit einem gesunden Lebensstil.

mehr
Gesundheit
Die Alopecia areata ist eine entzündliche Haarausfallerkrankung. Dabei entstehen typischerweise auf dem Kopf eine oder mehrere münzgroße, haarlose Stellen.

Am Anfang ist es nur ein kleiner kahler Punkt auf dem Kopf. Doch nach und nach wird aus dem Punkt eine deutlich sichtbare Stelle. Kreisrunder Haarausfall erschreckt. Schließlich ist da die Angst: Verliere ich jetzt alle Haare?

mehr
Ernährung
Eine Diät allein verhilft nicht zu den gewünschten Konturen. Optimal ist es, auch dreimal pro Woche aktiv zu werden. Foto: Kai Remmers

Um den Körper wieder in Form zu bringen, ist neben einer gesunden Ernährung auch regelmäßiger Sport wichtig. Vor allem Bauch, Beine und Po brauchen dann ein spezielles Training. Der Weg zum Wunsch-Body erfordert jedoch auch etwas Geduld. Tipps zum Abnehmen:

mehr
Gesundheit
Bereits vorhandene Zahnverfärbungen lassen sich durch festes Schrubben nicht wieder entfernen. Doch eine andere Methode kann helfen. Foto: Caroline Seidel

Von Kaffee oder Tee verfärben sich die Zähne. Doch mit dem Schrubben der Zähne lässt sich der Belag nicht entfernen - stattdessen könnte der Zahnschmelz zu Schaden kommen. Was wirklich hilft, weiß der Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer.

mehr