Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Aktuelles
Gesundheit
Viele Menschen kontrollieren sehr oft ihre Nachrichten. Das kann ein Zeichen dafür sein, dass sie sich nicht auf die Stabilität einer Beziehung verlassen.

Immer mehr Menschen kommunizieren mithilfe eines mobilen Messengers. Das führt dazu, dass sie öfter auf das Smartphone schauen. Die Ursache dafür kann in einer Fehlentwicklung liegen.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Dr. Mellany Galla ist Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie in Hannover und Hildesheim sowie 1. Vorsitzende der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie e.V. (GFFC).

Bei manchen Frauen verformen sich die Füße im Laufe der Zeit und es bildet sich ein Ballenzeh, der sogenannte Hallux valgus. Einfach abzuwarten ist dann keine gute Idee. Denn verformte Füße können auch die Knie belasten. Nicht immer muss die Zehe operiert werden.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Trinken, trinken, trinken: Nichts ist wichtiger, um dem Körper während einer Hitzeperiode zu helfen.

Wellen schwappen an den Strand, der Himmel knallblau, kein Lüftchen geht - so muss ein Sommerurlaub sein. Knacken die Temperaturen dann jedoch die 40-Grad-Marke, wird die Hitze zur Herausforderung. Damit der Kreislauf nicht schlappmacht, können Reisende einiges tun.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Wegen des vielen Regens sprießen die Pilze in diesem Jahr schon früh. Wer sich nicht genau auskennt, sollte vom Sammeln aber besser absehen. Dieses Exemplar zum Beispiel, der Grüne Knollenblätterpliz, sieht harmlos aus - schon kleine Mengen können jedoch eine lebensbedrohliche Vergiftung auslösen.

Achtung, Lebensgefahr! Pilzsammler sollten sich vor dem Grünen Knollenblätterpilz in Acht nehmen. Er sieht aus wie seine essbaren Artgenossen und schmeckt nicht schlecht, doch er ruft schwere Vergiftungen hervor.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Besonders gerne tummeln sich die Wespen auf Essensresten und in Getränken. Für Allergiker kann ein Stich Komplikationen bedeuten. Foto:Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Sie gehören zum Sommer genauso dazu wie Eis und Sonne: die Wespen. Meist verläuft ein Stich unkompliziert. Wer das Gift aber sofort aus der Wunde entfernt, vermeidet spätere Komplikationen. Das gilt besonders für Allergiker sowie für ältere Menschen.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Eine nasse Badehose kann nach dem Wasserspaß zum Verhängnis werden: Besonders Menschen mit einer empfindlichen Blase riskieren eine Entzündung.

Im Sommer lockt die Abkühlung im Wasser. Danach sollte man jedoch schleunigst die Badekleidung wechseln. Das ist insbesondere Menschen mit einer empfindlichen Blase geraten.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Gesunde Ernährung, Sport und Entspannungstechniken unterstützen die medikamentöse Therapie bei Migräne.

Migräne im Grundschulalter ist keine Seltenheit. Eltern können ihren Kindern helfen - mit Entspannung und gesunder Ernährung. Es ist aber auch wichtig, die Attacken rechtzeitig zu erkennen. So können Eltern den Schmerz rechtzeitig lindern.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Wer von einem Gewitter überrascht wird, sollte Schutz in einem Gebäude suchen.

Auf heiße Temperaturen folgen im Sommer oft Gewitter. Doch wie sollte man reagieren, wenn Blitz und Donner plötzlich während eines Ausflugs aufkommen? Experten geben Tipps zum richtigen Verhalten in Unwettern.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Bei einem Spaziergang im Wald können Menschen gut abschalten.

Frische Luft, viel Grün und Ruhe: Das genießen Menschen in der Natur. Angeblich erholen sie sich bei einem Ausflug in den Wald oder Park besonders gut. Warum ist das eigentlich so?

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Abführmittel helfen bei Verstopfung.

Bei einer Verstopfung helfen Abführmittel. Die gibt es als Dragees, Zäpfchen, Tropfen oder Klistier. Damit Betroffene das richtige Mittel verwenden, sollten sie sich überlegen, wann es wirken soll.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Gegen Hepatitis A gibt es eine Impfung. Kampagnen fordern auf, diese nachzuholen.

Leberentzündungen sind für ihre oftmals schleichenden Verläufe bekannt. Teils leiden Betroffene über Jahre unbemerkt. Aber das ist nicht immer so, wie ein aktueller Ausbruch zeigt.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Zum ersten Termin beim Hausarzt nimmt der Patient den Bericht am besten mit. Der Hausarzt bekommt aber in der Regel auch einen ausführlichen Arztbrief zugeschickt.

Wer schon mal stationär im Krankenhaus behandelt wurde, kennt ihn: den Entlassungsbericht. Man erhält ihn noch in der Klinik und sollte ihn in jedem Fall mit nach Hause nehmen. Wofür er benötigt wird, erklärt der Deutsche Hausärzteverband.

  • Kommentare
mehr

Voller Saal in der LVZ-Kuppel: Dort sprach die Moderatorin und Autorin Nina Ruge im Rahmen der LVZ-Aktion „Fit und gesund 2017“. Den Zuschauern gab sie Tipps zu innerem Glück und verriet, was sie zum Frühstück isst. Einen Rückblick mit Fotos und Video gibt es hier. mehr