Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Aktuelles
Gesundheit
Ältere Gesundheitskarten mit dem Kürzel «G1» sind oft nicht mehr beim Arzt einlesbar.

In der Arztpraxis kann die erste Generation elektronischer Versichertenkarten nicht mehr eingelesen werden. Das Problem: Ob die eigene Karte betroffen ist, lässt sich oft nicht erkennen. Was tun?

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Das Geld für Vitamin-D-Tabletten kann man sich sparen. Mit der richtigen Ernährung kann man einem Vitamin-D-Mangel vorbeugen.

Im Herbst und Winter soll man Vitamin-D-Präparate nehmen. Das beugt einem Mangel vor. So heißt es. Experten sehen das anders. Denn das eigene Vitamin-D-Depot kann man auch auf natürliche Weise auffüllen.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Wer nicht delegieren kann, leidet häufig unter Stress.

Manchen fällt es schwer, Aufgaben an andere abzugeben. Ob im Beruf oder im Privaten, sie laden sich alles selbst auf und leiden an Überforderung und Dauerstress. Doch Delegieren kann man lernen. Ein paar Tipps vom Experten.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Vor allem Senioren, chronisch Kranke, Kleinkinder und Schwangere sollten sich Experten zufolge gegen Grippe impfen lassen.

Der Herbst ist da und mit ihm beginnt alljährlich die Grippe-Saison. Vor allem ältere Menschen sollen sich laut Experten schnell impfen lassen.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Diabeter sollten die Stelle, an der sie Insulin spritzen, nach einem festen Schema wechseln. Foto: Gero Breloer/dpa

Diabetiker müssen meist täglich Insulin spritzen. Damit es dabei nicht zu Komplikationen kommt, sollten sie einige Dinge beachten. Wichtig ist etwa, regelmäßig die Einstichstelle zu wechseln.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Georg Löwenhauser ist Vorsitzender des Bundesverbandes der Contergan-Geschädigten.

Mit Contergan begann einer der größten Medikamenten-Skandale der Nachkriegsgeschichte. 60 Jahre danach warten viele Opfer immer noch auf eine Entschuldigung - und haben neue Befürchtungen.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Bettwanzen mögen Dreckwäsche. Reisende sollten ihre Kleidung deshalb nicht auf den Boden liegen legen.

Bettwanzen können richtig nerven. Ihre Stiche jucken. Kratzt man, droht eine Entzündung. Forscher haben aber einen Tip, wie sich die Verbreitung der Blutsauger eindämmen lässt.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Um eine Lungenentzündung vorzubeigen, sollten ältere Menschen im Krankenhaus regelmäßig aufrecht sitzen und, falls möglich, auch mal aufstehen.

Im Alter ziehen sich Patienten im Krankenhaus nicht selten eine Lungenentzündung zu. Diese Komplikation kann lebensgefährlich werden. Angehörige können aber mithelfen, sie zu vermeiden.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben, können im Anschluss an einer Depression erkranken.

Motorische Einschränkungen oder Sprachstörungen verbinden die meisten mit einem Schlaganfall. Doch auch die Persönlichkeit kann sich verändern. Manche Patienten werden sogar depressiv. Das erschwert eine Rehabilitation zusätzlich.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Wenn man die Uhrzeit nichtmehr richtig ablesen kann, sollte man zum Augenarzt gehen.

Im Alter werden die Augen schwächer, das ist vielen klar. Hinnehmen muss man es allerdings nicht. Im Gegenteil: Sieht jemand zum Beispiel Dinge verzerrt, kann dahinter eine Krankheit stecken, die sich unter Umständen gut behandeln lässt.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Bei einem Herzstillstand geht es um Minuten. Helfer beginnen bei betroffenen Menschen am besten sofort mit einer Herzmassage, nachdem sie einen Notarzt gerufen haben.

Kaum einer traut sich, Erste Hilfe zu leisten. Auch, weil viele nicht mehr wissen: Wie oft drücken und wie genau beatmen? Die Herzstiftung rät Laien deshalb, sich auf die Druckmassage zu konzentrieren und die gefürchtete Beatmung sein zu lassen.

  • Kommentare
mehr
Gesundheit
Besonders nachts können Muskelkrämpfe auftreten. Wer bereits vor dem Schlafengehen Dehnübungen macht, kann dies verhindern.

Lang anhaltend und sehr unangenehm: So lässt sich ein Muskelkrampf beschreiben. Zum Glück gibt es einige Maßnahmen, mit denen solche Schmerzen verhindert oder zumindest reduziert werden können.

  • Kommentare
mehr

Voller Saal in der LVZ-Kuppel: Dort sprach die Moderatorin und Autorin Nina Ruge im Rahmen der LVZ-Aktion „Fit und gesund 2017“. Den Zuschauern gab sie Tipps zu innerem Glück und verriet, was sie zum Frühstück isst. Einen Rückblick mit Fotos und Video gibt es hier. mehr