Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aktuelles
Gesundheit
Nägelkauer sollten sich eine Maniküre gönnen: Denn bei guter Nagelpflege sind keine Unebenheiten oder Schmutzpartikelchen zu finden, die oft den Ausschlag für das Nägelkauen geben.

Kauen, knabbern, beißen: Im Stress müssen oft die Fingernägel dran glauben. Manchmal steckt hinter der Kauerei aber auch mehr. Das Ergebnis sieht nicht nur unschön aus, sondern begünstigt auch Entzündungen. Betroffene können aber gegensteuern.

mehr
Gesundheit
Rückenschmerzgeplagte Patienten werden einer aktuellen Studie zufolge zu häufig geröntgt oder in die Röhre geschoben. Foto: Arno Burgi

Wenn der Rücken weh tut, sofort zum Arzt und möglichst schnell geröntgt werden? Bei Schmerzen im Kreuz reagieren Patienten und Ärzte häufig übertrieben, wie eine Studie zeigt. Denn bildgebende Verfahren können auch kontraproduktiv sein.

mehr
Gesundheit
Es sind bereits die ersten Grippefälle in dieser Saison aufgetreten. Bevor sich die Influenza-Erreger jedoch weiter ausbreiten, sollte man sich impfen lassen. Foto: Maurizio Gambarini

Die Jahreszeit des Schniefens und Hustens ist angebrochen. Noch verursachen vor allem Erkältungsviren diese Symptome. Aber auch die echte Grippe steht vor dem Start.

mehr
Gesundheit
Die Mittelohrentzündung ist eine der häufigsten Erkrankungen bei Kleinkindern. Foto: Bodo Marks

In Elternohren klingt der Name dramatisch. Dabei heilen die meisten Mittelohrentzündungen bei Kindern ohne Komplikationen aus. Um möglichen Problemen für das Hörvermögen vorzubeugen, ist es aber wichtig, das Kind gut zu beobachten.

mehr
Gesundheit
Eine ausgewogene Ernährung ist die beste Vorbeugung gegen Eisenmangel. Neben Hülsenfrüchten ist auch Fleisch eine wichtige Eisenquelle.

Eisen kann der Körper nicht selbst produzieren. Er braucht es aber für den reibungslosen Sauerstofftransport im Körper. Darum raten Experten zu einer ausgewogenen, vielseitigen Ernährung.

mehr
Gesundheit
Männer beschäftigen sich laut Studien nicht so oft mit dem Thema Gesundheit.

Einerseits gehen Männer seltener zum Arzt als Frauen, andererseits riskieren sie öfter ihre Gesundheit. Soll sich das ändern, sind neben den Männern selbst auch Partner und Familie gefragt.

mehr
Gesundheit
Eine professionelle Zahnreinigung kann bei Parodontitis helfen, wird aber von vielen Kassen nicht übernommen. Es lohnt sich, die Leistungen der Krankenkassen zu vergleichen.

Eine professionelle Zahnreinigung hilft meist bei Parodontitis. Die wird aber von den meisten Krankenkassen nicht übernommen. Manche Versicherer übernehmen sie in bestimmten Fällen wiederum doch. Ein Vergleich lohnt sich.

mehr
Gesundheit
Zähne zusammenbeißen: Ein höherer Zuschuss durch ein lückenloses Bonusheft sollte Patienten den jährlichen Zahnarztbesuch wert sein. Geht es verloren, kann der Zahnarzt die Besuche nachtragen.

Ein lückenlos geführtes Bonusheft kann den Geldbeutel schonen, wenn dann doch irgendwann eine teure Zahnarztbehandlung ansteht. Doch was, wenn es verloren geht?

mehr
Gesundheit
Besser nicht pusten: Erreger könnten in die Wunde kommen.

Kinder sind gerne im Freien aktiv, da kann es schon mal zu Stürzen und kleinen Wunden kommen. Eine uralte "Heilmethode" ist das Pusten. Doch bringt das Hausmittel wirklich etwas - oder ist es gar schädlich?

mehr
Gesundheit
Mit der Volljährigkeit geht es meist auch für chronisch kranke Jugendliche zum Erwachsenen- statt zum Kinderarzt.

Kinder mit schweren chronischen Erkrankungen werden heute deutlich älter als früher. Doch der Übergang in die Erwachsenenmedizin funktioniert nicht immer reibungslos. Strukturierte Programme sollen den Weg erleichtern.

mehr
Gesundheit
Haben Kinder länger als 15 Minuten einen Fieberkrampf, rufen Eltern besser einen Notarzt.

Kleine Kinder können schnell sehr hohes Fieber bekommen. In einigen Fällen kommt es dann sogar zu einem Krampf. Hält dieser Zustand jedoch zu lange an, ist ein Notarzt erforderlich.

mehr
Gesundheit
Bei der generalisierten Angststörung fürchten Betroffene oft, dass ihnen nahestehenden Menschen etwas passiert.

Ein Blick auf die Uhr genügt, um den Sorgenkreislauf in Gang zu bringen: Müsste der Partner nicht längst zurück sein? Hatte er einen Unfall? Ist er schwer verletzt? Menschen mit generalisierter Angststörung leben in ständiger Sorge um sich und andere.

mehr