Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Die Brille richtig putzen

Gesundheit Die Brille richtig putzen

Jeder Brillenträger kennt das: Die Gläser beschlagen, die Hand greift fix zum Hemd-Zipfel und wischt sie sauber. Doch das kann Schäden hinterlassen. Ein paar einfache Tricks verleihen da den besseren Durchblick.

Voriger Artikel
Ständiger Lärm kann Tinnitus auslösen
Nächster Artikel
Palliativversorgung in Deutschland

Die Brillengläser lassen sich am besten mit klarem Wasser reinigen.

Quelle: Jens Kalaene

Berlin. Sind die Gläser der Brille einmal zerkratzt, ist es zu spät und neue müssen her. Damit das nicht passiert, sollten Brillenträger beim Putzen ein paar einfache Regeln beachten. Kerstin Kruschinski vom Kuratorium Gutes Sehen (KGS) hat ein paar Tipps.

R

ichtig reinigen

: Brillengläser sollten unter fließendem Wasser gereinigt werden, sagt Kerstin Kruschinski. "Das entfernt kleine Staub- und Schmutzpartikel, die die Beschichtung schädigen können." Generell sollten Brillenträger ihre Sehhilfe immer von außen nach innen putzen - sonst verteilen sie nur mehr Schmutz auf den Gläsern. "Hautfett sammelt sich oft an der Nasenauflage zwischen Glas und Fassung", erklärt Kruschinski.

D

ie P

utzmittel: Etwas Fensterputzmittel, nicht rückfettendes Spülmittel oder Brillenglasreiniger helfen bei der Reinigung, erläutert die Expertin. Sie entfernen Schmutzpartikel und lösen Fettstoffe. Grundsätzlich rät Kruschinski: Zum Trocknen der Gläser einfach ein sauberes, trockenes Brillenputztuch verwenden. "Finger weg von T-Shirts oder Papiertaschentüchern", sagt die Expertin. "Mineralische Füllstoffe im Zellstoff oder die rauen Baumwollfasern wirken wie Schleifpapier." Auch feuchte Brillentücher aus Papier seien nicht zu empfehlen. Sie könnten die Oberflächenveredelungen beschädigen.

W

enn nichts hilft

: Sind die Gläser besonders dreckig, empfiehlt Kerstin Kruschinski ein Ultraschallbad. "Viele Augenoptiker bieten das Vollwaschprogramm für die Brille kostenlos an. Die Gläser sind in wenigen Minuten sauber. Außerdem sieht der Fachmann verdeckte Schäden oder Passformmängel und kann sie gleich beheben."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Voller Saal in der LVZ-Kuppel: Dort sprach die Moderatorin und Autorin Nina Ruge im Rahmen der LVZ-Aktion „Fit und gesund 2017“. Den Zuschauern gab sie Tipps zu innerem Glück und verriet, was sie zum Frühstück isst. Einen Rückblick mit Fotos und Video gibt es hier. mehr

Gewinnspiele
 Yoga für jedermann

Halt finden, dem Körper etwas Gutes tun, zur Ruhe kommen: Yoga macht’s möglich. Mit den Lehr- Videos von „YogaEasy“ können selbst Anfänger schnell erste Erfolge verbuchen. Probieren Sie es aus. Hier trainieren Sie mit nur wenigen Klicks mit. mehr

 Fit & gesund – das Quiz

Wie gut kennen Sie sich mit Gesundheit aus? Klicken Sie sich durch unser Quiz! Unter allen Teilnehmern verlosen wir eine Reise nach Italien und zwei iPad mini. mehr