Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
In warmen Sommernächten: Wärmflasche zur Kühlflasche machen

Gesundheit In warmen Sommernächten: Wärmflasche zur Kühlflasche machen

Eigentlich ein ganz einfacher Trick: Eine Wärmflasche ist multifunktionell. Bei Bedarf kann sie auch kühlen.

Voriger Artikel
Handschuhe und Hygiene: Einen guten Tätowierer finden
Nächster Artikel
Wunde reinigen: Splitter in Kinderhaut

Was an kalten Tagen für Wärme sorgt, kann an warmen auch angenehme Kühlung bringen.

Quelle: Monique Wüstenhagen

Baierbrunn. Eine Wärmflasche lässt sich im Sommer gut zum Kühlelement umfunktionieren. Dafür befüllt man sie mit Wasser und legt sie etwa drei Stunden vor dem Schlafengehen in den Kühlschrank, rät die Zeitschrift "Senioren Ratgeber".

Nimmt man die Wärmflasche mit ins Bett, schlägt man sie am besten in ein dünnes Laken ein. Wem es im Sommer nachts zu warm ist, dem kann auch eine Dusche vor dem Schlafengehen helfen: Am besten duscht man lauwarm und streift das Wasser nur leicht ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Voller Saal in der LVZ-Kuppel: Dort sprach die Moderatorin und Autorin Nina Ruge im Rahmen der LVZ-Aktion „Fit und gesund 2017“. Den Zuschauern gab sie Tipps zu innerem Glück und verriet, was sie zum Frühstück isst. Einen Rückblick mit Fotos und Video gibt es hier. mehr