Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Karpaltunnel-Syndrom: Bei tauben Fingern rasch zum Arzt

Gesundheit Karpaltunnel-Syndrom: Bei tauben Fingern rasch zum Arzt

Kribbelnde, taube Finger: Das kann ein Warnzeichen für ein Karpaltunnel-Syndrom sein. Wer die Symptome bemerkt, sollte nicht lange abwarten und zum Arzt gehen.

Voriger Artikel
Nierensteine werden meist ausgeschieden
Nächster Artikel
Für ein strahlendes Lächeln - Zahnpflege und mehr

Erste Anzeichen für das Karpaltunnel-Syndrom sind kribbelnde oder taube Fingerkuppen. Dabei sind Daumen, Zeige- und Mittelfinger betroffen.

Quelle: Monique Wüstenhagen

Krefeld. Wenn die Fingerspitzen häufiger kribbeln oder sich taub anfühlen, sollte man rasch zum Arzt gehen. Denn das kann ein Anzeichen für das Karpaltunnel-Syndrom sein, wie der Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN) erklärt.

Betroffen sind in die Kuppen von Daumen, Zeige- und Ringfinger. Der Medianus-Nerv im Handgelenk ist eingeengt. Wird das frühzeitig erkannt, stehen die Chancen auf Heilung gut. Helfen kann es, das Handgelenk mit einer Schiene ruhig zu stellen und die Schmerzen mit Medikamenten zu behandeln - mitunter bekommen Betroffene Kortison. Bringt das über Wochen keine Linderung, kommt eine Operation infrage. Dabei wird das Karpalband durchtrennt und der Nerv entlastet, wie das Patienteninformationspoartal gesundheitsinformation.de erläutert.

Unternimmt man bei den ersten Anzeichen nichts, kommen mit der Zeit Schmerzen hinzu, wie der BDN warnt. Sie treten zunächst in der Regel nachts oder nach intensiver Handarbeit auf. Im weiteren Verlauf können die Schmerzen auch in die Schultern oder den Nacken ziehen. Nach mehreren Jahren läuft man Gefahr, dass die Finger taub werden und die Greifkraft im Daumen nachlässt.

Ursache für das Karpaltunnel-Syndrom sind Fehlhaltungen und Überlastungen. Aber auch Verletzungen wie ein Bruch des Handgelenks können das Syndrom begünstigen. Wer viel am Computer arbeitet, ist besonders gefährdet. Mit einer ergonomisch geformten Tastatur und einer leicht beweglichen Maus können Berufstätige gegensteuern. Außerdem sind Pausen und Übungen für die Handgelenke empfehlenswert: eine Faust ballen, die Finger spreizen und die Hände ausschütteln. Auch Sportler, die einen ständig gleichen Bewegungsablauf haben, sind gefährdet - Pausen und spezielle Handgelenkschoner können vorbeugen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr