Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Mit dem Arzt sprechen: Mit Bluthochdruck im Urlaub

Gesundheit Mit dem Arzt sprechen: Mit Bluthochdruck im Urlaub

Wer an Bluthochdruck leidet, sollte vor einer Flugreise besser mit dem Arzt sprechen. Ungewohnte Temperaturen oder ein durch den Jetlag verschobener Tagesrhythmus können die Behandlung beeinträchtigen.

Voriger Artikel
HIV-Infektion: Ausschluss nach 6 Wochen möglich
Nächster Artikel
Mammographie-Screening: Nur selten Falschdiagnosen

Bluthochdruck kann gut behandelt werden - ein gleichmäßiger Tagesrhythmus ist jedoch von Vorteil.

Quelle: Jochen Lübke

Heidelberg. Bluthochdruck oder auch Herzschwäche schließen eine Flugreise nicht von grundsätzlich aus. Allerdings sollten Betroffene ihren Urlaub mit dem Arzt besprechen, rät die Deutsche Hochdruckliga.

Denn Zeitverschiebungen, ungewohnte Temperaturen oder ein anderer Tagesablauf können den Rhythmus der Behandlung aus dem Gleichgewicht bringen. Bei einer Herzschwäche sollten Patienten ihre Werte im Vorfeld des Fluges genau prüfen, dokumentieren und mit ihrem Arzt besprechen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Voller Saal in der LVZ-Kuppel: Dort sprach die Moderatorin und Autorin Nina Ruge im Rahmen der LVZ-Aktion „Fit und gesund 2017“. Den Zuschauern gab sie Tipps zu innerem Glück und verriet, was sie zum Frühstück isst. Einen Rückblick mit Fotos und Video gibt es hier. mehr