Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
So informieren sich Patienten über Hygiene im Krankenhaus

Gesundheit So informieren sich Patienten über Hygiene im Krankenhaus

Steht Patienten ein Krankenhaus bevor, sollten sie vorab die Hygiene-Standards in der Klinik erfragen. Zu achten ist dabei etwa auf Fachpersonal und eine regelmäßige Keimkontrolle.

Voriger Artikel
In die Mikrowelle: So werden Äpfel für Allergiker bekömmlich
Nächster Artikel
Im Kampf gegen Risiken - Kliniken wollen Fehler eindämmen

Patienten, die für eine Behandlung ins Krankenhaus müssen, informieren sich besser frühzeitig über die dort üblichen Hygiene-Maßnahmen.

Quelle: Britta Pedersen

Berlin. Wer für einen Eingriff ins Krankenhaus muss, sollte sich vorab auch über die dortigen Hygiene-Standards informieren. Während des Klinikaufenthalts könnte es zu spät dafür sein.

Ist man erst einmal im Krankenhaus, kann man auf die Hygiene nicht mehr viel Einfluss nehmen, erklärt Prof. Klaus-Dieter Zastrow von der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene und Chefarzt des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin des Klinikums Spandau. "Man sollte zum Beispiel schauen, ob Fachpersonal vorhanden ist", rät er.

Am besten ruft man dazu in der Klinik an und fragt nach dem Krankenhaus-Hygieniker. "Wenn eine Verbindung hergestellt wird, ist das schon mal ein gutes Zeichen." Dann kann man sich informieren, ob in der Klinik vor der Aufnahme von Patienten ein Screening auf Multiresistente Erreger durchgeführt wird. Ist die Antwort ja, fragt man am besten, welche Maßnahmen ergriffen werden, wenn etwas gefunden wird. "Die Antwort sollte strikte Isolierung lauten", sagt Zastrow.

In der Klinik selbst kann man als Patient beobachten, ob und wie lange sich das Personal die Hände desinfiziert - das sollte mindestens 30 Sekunden dauern. Etwa beim Wechsel eines Katheters oder beim Verbandwechsel sollten Pfleger, Schwestern oder Ärzte einen Mund-Nasen-Schutz tragen. "Denn der Mund-Rachenraum des Personals ist eine Streuquelle für Keime", sagt Zastrow.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr