Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trennen und Verarbeiten: Tipps für Lebensmittelallergiker

Gesundheit Trennen und Verarbeiten: Tipps für Lebensmittelallergiker

Allergie bedeutet für Betroffene fast immer Verzicht. Ein paar Tipps, wie der etwas leichter gelingt und man nicht zufällig zu den falschen Lebensmitteln greift.

Voriger Artikel
Cholesterin: Ein bisschen ist Muss, zu viel ein Risiko
Nächster Artikel
Defizite im Infektionsschutz gefährden Babys

Lebensmittelallergiker sollten die Inhaltsstoffe im Blick behalten. Denn manche reagieren auf Zusatzstoffe, Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker.

Quelle: Marcus Brandt

Mönchengladbach. ufällig zu den falschen Lebensmitteln greift.

 

 

Kennzeichnen: Sichere und unsichere Lebensmittel zu unterscheiden, ist vor allem in Familien mit betroffenen Kindern wichtig. Sichere Lebensmittel könnten Eltern zum Beispiel mit einem grünen Punkt versehen, nicht sichere mit einem einen roten - solche einfachen Markierungen sind auch für Kinder, Besucher oder Babysitter leicht zu verstehen. Das empfiehlt der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB).

 

 

Verarbeiten: Einige Allergene werden dem DAAB zufolge durch Erhitzen, Zerkleinern oder Säuern zerstört. Apfel-Allergiker sollten es mit Apfelkuchen oder -kompott statt mit einem rohen Apfel probieren. Nüsse, Sellerie oder Erdnüsse hingegen seien hitzestabil. Hier müssen Allergiker verzichten.

 

 

Trennen: Allergenhaltige und allergenfreie Lebensmittel sollten nicht direkt nebeneinander gelagert werden, rät der DAAB. Die Sojamilch gehört zum Beispiel nicht neben die Kuhmilch, wenn man ein Kind mit schwerer Laktoseintoleranz hat. Am besten reserviert man spezielle Plätze im Regal oder einen eigenen Schrank für die sicheren Lebensmittel - so ist eine Verwechslung ziemlich unwahrscheinlich.

 

 

Ersetzen: Für Menschen mit Laktoseintoleranz gibt es spezielle laktosefreie Produkte. Allerdings enthalten diese auch einen kleinen Rest des Milchzuckers - ob man das verträgt, muss man austesten. Eine Alternative sind etwa Produkte aus Soja- oder Hafermilch. Zwar gibt es für Betroffene auch Laktase-Tabletten, die den Milchzucker spalten sollen. Allerdings ist die Dosierung nicht ganz einfach und muss individuell ausgetestet werden. Die Einnahme der Tabletten sollte die Ausnahme bleiben, rät die Zeitschrift "Naturarzt".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr