Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Vor Darmspiegelung: Zweimal Abführmittel nehmen

Gesundheit Vor Darmspiegelung: Zweimal Abführmittel nehmen

Das Prozedere ist zwar unangenehm, doch ernsthafte Erkrankungen können mit der Darmspiegelung früh erkannt werden. Die Untersuchung kann Leben retten. Damit der Arzt möglichst viel erkennen kann, fängt die Vorbereitung schon Tage vorher an.

Voriger Artikel
Anzeichen für Essstörungen: Verdacht einfühlsam ansprechen
Nächster Artikel
Arthrose oder Arthritis: Steife Finger deuten auf beides

Der Patient muss sich vier Tage vor einer Darmspiegelung vorbereiten, damit der Verdauungstrakt am Untersuchungstag sauber ist. Nur dann kann der Arzt alles optimal erkennen.

Quelle: Rolf Vennenbernd/Archiv

Stuttgart. Vor einer Darmspiegelung zur Krebsvorsorge sollte man den Darm ordentlich reinigen. Nur wenn er richtig sauber ist, können Ärzte die Struktur der Darmwand optimal untersuchen und etwa Darm-Polypen, die sich zu bösartigen Krebsgeschwüren entwickeln können, erkennen.

Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) informiert darüber, dass vier Tage vor der Untersuchung die Vorbereitung beginnt: Ab dann sollten ballaststoffreiches Gemüse und Vollkorn-Produkte nicht mehr auf dem Speiseplan stehen. Am Tag vor der Darmspiegelung startet das Fasten. Mittags noch eine Rinderbrühe, danach nur noch Getränke, lautet die Empfehlung des DGVS.

Am Abend vor der Spiegelung nimmt man zum ersten Mal Abführmittel, und zwar eine Poly-Ethylen-Glykol-Lösung (PEG). Rund drei Stunden vor der Untersuchung am Tag darauf nimmt man das Abführmittel noch einmal, so die Experten. Am besten herunter bekommt man die Spüllösung, wenn sie eiskalt ist. Parallel trinkt man rund zwei Liter normale Getränke.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Veranstaltungen
Veranstaltung in der LVZ-Kuppel. Foto: André Kempner

Lachen bis der Arzt kommt – LVZ-Sondervorstellung

Kabarett-Theater in der Leipziger Funzel
27. März 2017
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 12,90 Euro/ 9,90 Euro für LVZ-Abonennten
Alle Infos zum Kabarett-Abend hier!

Ein Leben ohne Brille

Infoabend des Smile Eyes Augen+Laserzentrums Leipzig
in der LVZ-Kuppel am Peterssteinweg
28. März 2017
Beginn: 18.30 Uhr
Eintritt frei! Um Anmeldung über die kostenlose Hotline 0800 2181-080 wird gebeten
Mehr Infos finden Sie hier!

Vortrag und Talk mit Nina Ruge

Die beliebte Moderatorin zeigt in der LVZ-Kuppel am Peterssteinweg Wege zu mehr Achtsamkeit auf.
30. März 2017
Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei! Um Anmeldung über die kostenlose Hotline 0800 2181-080 wird gebeten.
Mehr Infos zur Veranstaltung hier!

 Yoga für jedermann

Halt finden, dem Körper etwas Gutes tun, zur Ruhe kommen: Yoga macht’s möglich. Mit den Lehr- Videos von „YogaEasy“ können selbst Anfänger schnell erste Erfolge verbuchen. Probieren Sie es aus. Hier trainieren Sie mit nur wenigen Klicks mit. mehr

 Fit & gesund – das Quiz

Wie gut kennen Sie sich mit Gesundheit aus? Klicken Sie sich durch unser Quiz! Unter allen Teilnehmern verlosen wir eine Reise nach Italien und zwei iPad mini. mehr