Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Wachsen Haare durch Schneiden schneller?

Gesundheit Wachsen Haare durch Schneiden schneller?

Die einen wünschen sich vielleicht mehr Haare auf dem Kopf. Andere würden gern bei dem Bartwuchs etwas nachhelfen. Einige hoffen, das Haarwachstum mit Schneiden oder Rasieren anzuregen. Was ist dran an dieser Idee?

Voriger Artikel
Männer sollten bei Übergewicht rechtzeitig abspecken
Nächster Artikel
Keine Lust auf Sex: Tipps für Frauen

Durch regelmäßiges Schneiden wachsen die Haare nicht schneller.

Quelle: Susann Prautsch

Hamburg. Manch ein Jugendlicher versucht mit Papas Rasierer den Bart quasi herbeizurasieren. Denn durch das Schneiden wachsen die Haare schneller, heißt es oft. Nein, sagt Prof. Ingrid Moll, Direktorin der Klinik für Dermatologie und Venerologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Die Haare werden schon beim Embryo angelegt, erklärt sie. "Vermehren können die sich nicht." Zwar ändert sich die Wachstumsgeschwindigkeit im Laufe des Lebens. Das hängt aber mit dem Alter und nicht mit Schere oder Rasierer zusammen. "Wo man schneidet, ist das Haar tot", erklärt Moll. "Auf das Haarwachstum hat das keinen Einfluss."

Einfluss kann man höchstens etwa mit einem Laser nehmen: "Bei solchen Enthaarungsbehandlungen wird die Wurzel zerstört, so dass Haare nicht mehr nachwachsen." Wer das mit dem Epilierer versucht, hat aber schlechte Karten: "Wenn man Haare rauszupft, dauert es lediglich länger, bis sie nachwachsen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
 Fit & gesund – das Quiz

Wie gut kennen Sie sich mit Gesundheit aus? Klicken Sie sich durch unser Quiz! Unter allen Teilnehmern verlosen wir eine Reise nach Italien und zwei iPad mini. mehr

 Yoga für jedermann

Halt finden, dem Körper etwas Gutes tun, zur Ruhe kommen: Yoga macht’s möglich. Mit den Lehr- Videos von „YogaEasy“ können selbst Anfänger schnell erste Erfolge verbuchen. Probieren Sie es aus. Hier trainieren Sie mit nur wenigen Klicks mit. mehr

Voller Saal in der LVZ-Kuppel: Dort sprach die Moderatorin und Autorin Nina Ruge im Rahmen der LVZ-Aktion „Fit und gesund 2017“. Den Zuschauern gab sie Tipps zu innerem Glück und verriet, was sie zum Frühstück isst. Einen Rückblick mit Fotos und Video gibt es hier. mehr