Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wo Menschen mit chronischen Schmerzen Hilfe finden

Gesundheit Wo Menschen mit chronischen Schmerzen Hilfe finden

Bei immer mehr Patienten in Deutschland stellen Ärzte chronische Schmerzen fest. Die Zahl stieg in den vergangenen Jahren laut Arztreport 2016 der Krankenkasse Barmer GEK auf zuletzt 3,25 Millionen an. Für Menschen mit Schmerzen gibt es mehrere Anlaufstellen.

Voriger Artikel
Zunge am heißen Kaffee verbrannt: Schmerz mit Kühlem lindern
Nächster Artikel
Herz aus dem Takt: Lebensretter Elektroschock

Immer mehr Menschen leiden in Deutschland unter chronischen Schmerzen.

Quelle: Martin Schutt dpa

Oberursel. Schmerzen hat jeder mal. Aber bei einigen Menschen brennt sich der Schmerz im Gehirn ein, obwohl die Ursache eigentlich behandelt ist - und der Schmerz bleibt bestehen.

Ist das mindestens drei bis sechs Monate der Fall und beeinflussen die Schmerzen etwa die Stimmung oder die Mobilität, wird das als chronischer Schmerz bezeichnet. Betroffene finden zum Beispiel in speziellen Schmerzzentren Hilfe. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) bietet unter

www.dgschmerzmedizin.de die Möglichkeit, per Postleitzahl nach einem Schmerzzentrum in der Nähe zu suchen.

Ebenfalls speziell für die Bedürfnisse von Schmerzpatienten geschult sind Ärzte, die die Zusatzqualifikation Algesiologie tragen oder die Weiterbildung "Spezielle Schmerztherapie" absolviert haben. Hilfe finden Betroffene auch bei der Patienten-Organisation Deutsche Schmerzliga. Sie stellt auf Anfrage eine Liste mit Selbsthilfegruppen in der Region zur Verfügung und berät Betroffene über das Schmerztelefon (Montag, Mittwoch und Freitag von 9.00 bis 11.00 Uhr unter 06171/28 60 53 sowie Montag von 18.00 bis 20.00 Uhr unter 06201/604 94 15).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles