Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Wunde am Finger: Pflaster täglich wechseln

Gesundheit Wunde am Finger: Pflaster täglich wechseln

Auch kleine Schnittwunden an der Hand können sich schnell entzünden. Daher sollte regelmäßig eine neues Pflaster auf die Stelle kommen. Ein Trick hilft, das alte schmerzfrei zu entfernen.

Voriger Artikel
Zahnzusatzversicherung: Alter und Leistungsumfang beachten
Nächster Artikel
Wut und Alkoholkonsum: Hinweise für Depression bei Männern

Bei Verletzungen am Finger ist es wichtig, das Pflaster täglich auszutauschen. Denn dort sammeln sich viele Bakterien.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand

Baierbrunn. Bei einer Schnittverletzung am Finger sollte man das Pflaster täglich erneuern. Denn dort tummeln sich besonders viele Bakterien, wie die Zeitschrift "Apotheken Umschau" (Ausgabe B07/16) erläutert.

Am Rücken könne man es beispielsweise auch zwei bis drei Tage auf der Wunde lassen - solange diese sich nicht entzündet hat und das Pflaster sauber geblieben ist.

Um ein Pflaster möglichst schmerzfrei zu entfernen, sollte man möglichst nah an der Haut bleiben und es nicht nach oben ziehen. Wer auf Nummer sicher gehen will, gibt mit einem Wattestäbchen etwas Baby-Öl auf die Stelle seitlich zwischen Pflaster und Haut - so löst es sich Stück für Stück von selbst. Die Wunde darf aber nicht mit dem Öl in Kontakt kommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Voller Saal in der LVZ-Kuppel: Dort sprach die Moderatorin und Autorin Nina Ruge im Rahmen der LVZ-Aktion „Fit und gesund 2017“. Den Zuschauern gab sie Tipps zu innerem Glück und verriet, was sie zum Frühstück isst. Einen Rückblick mit Fotos und Video gibt es hier. mehr