Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Kieferchirurg Maher Jaber und sein Team verhelfen mit Implantaten zu neuer Lebensqualität

Anzeige Kieferchirurg Maher Jaber und sein Team verhelfen mit Implantaten zu neuer Lebensqualität

In Deutschland sind etwa 25 Prozent der Senioren zahnlos, besagt die aktuelle deutsche Mundgesundheitsstudie. Implantate ermöglichen, Zahnersatz zu fixieren oder feste Zähne zu gestalten. Die Zahnexperten vom Dencia Zahncenter lassen Patienten in Leipzig wieder sorgenfrei lachen.

Brühl 54, Leipzig 51.34257 12.37835
Google Map of 51.34257,12.37835
Brühl 54, Leipzig Mehr Infos
Nächster Artikel
Grundloser Weizenverzicht ist teuer und nicht gesund

Kieferchirurg Maher Jaber (rechts) bespricht mit Zahnarzt Sarmad Alhadad die nächsten Behandlungsschritte einer Patientin.

Quelle: Bert Endruszeit

In Deutschland sind etwa 25 Prozent aller Senioren zahnlos, besagt die aktuelle deutsche Mundgesundheitsstudie. Eine häufige Ursache ist der Zahnverlust durch eine Zahnbetterkrankung, die sogenannte Parodontitis. Wie kommt es dazu? Der Mundraum mit seinen Zähnen gilt als einer der wenigen Eintrittspforten für Bakterien in den geschlossenen Organismus. „Durch Kauen und Zähneputzen entstehen Mikroverletzungen im Zahnfleisch, über die Bakterien in die Blutbahn gelangen und dort den Organismus und seine Organe schwächen“, erklärt Maher Jaber, Kieferchirurg im zahnärztlichen Versorgungszentrum Dencia am Bahnhof. Sind nun im Mund viele gesundheitsschädliche Bakterien, die sich häufig an den Zähnen anlagern, versucht der Körper, seinen Organismus zu schützen. Das geschieht, indem er Schritt für Schritt seine Zähne abstößt, damit die Bakterien verschwinden. Der Knochen geht zurück, die Zähne werden locker, schließlich gehen sie verloren. Wurde die Zahnfleischerkrankung nicht rechtzeitig behandelt, steht der Betroffene nun zahnlos da und es tun sich neue Probleme auf. Nicht fest sitzende Prothesen verhindern das Kauen fester Nahrung. Es kommt zu peinlichen Situationen in Gesellschaft, wenn sich der Zahnersatz beim Lachen löst. Auch das Aussehen leidet darunter, sodass Betroffene sich nicht mehr trauen zu lachen. Nicht nur der feste Biss ist wichtig, auch ein natürlich schönes Lächeln ist ausschlaggebend für die Lebensqualität.

„Zum Glück gibt es seit vielen Jahren die Möglichkeit, mit Implantaten Zahnersatz zu fixieren oder sogar feste Zähne zu gestalten“, sagt Jaber. Schätzungsweise eine Million Implantate werden ihm zufolge jährlich in Deutschland gesetzt. Das reicht vom Ersatz eines einzelnen Zahnes bis hin zur Versorgung zahnloser Kiefer. Dabei kommt es darauf an, dass die Implantate fachgerecht eingesetzt werden, sonst können sie sich entzünden und zu gesundheitlichen Problemen führen. Im ungünstigsten Fall verschlechtert sich auch die Ästhetik. Deshalb ist es ratsam, sich seinen Behandler wohlüberlegt auszusuchen. Oralchirurgen haben weitgreifende medizinische Kenntnisse, um die Bedeutung der Implantate im gesamten Organismus abschätzen zu können. Auch Implantologen sind umfassend ausgebildet, um Behandlungen erfolgreich umzusetzen. Ob nun ein bestehender Zahnersatz kostengünstig durch Miniimplantate Stabilität erlangt oder ob Brücken und Kronen durch Implantate fest eingesetzt werden – wichtig sind eine fachgerechte Planung und eine gute Nachsorge. Dann steht einer neuen Lebensqualität nichts mehr im Wege.

 
Dencia MVZ – Oralchirurgie – Implantologie
Brühl 54, Telefon: 0341 3014745
www.dencia.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fit & Gesund Leipzig

Voller Saal in der LVZ-Kuppel: Dort sprach die Moderatorin und Autorin Nina Ruge im Rahmen der LVZ-Aktion „Fit und gesund 2017“. Den Zuschauern gab sie Tipps zu innerem Glück und verriet, was sie zum Frühstück isst. Einen Rückblick mit Fotos und Video gibt es hier. mehr