Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Natürlicher Kalorien-Magnet: formoline unterstützt beim Abnehmen

Anzeige Natürlicher Kalorien-Magnet: formoline unterstützt beim Abnehmen

Wer abnehmen oder sein Gewicht halten will, kommt um etwas mehr Bewegung und eine verringerte Kalorienaufnahme nicht herum. Der Wirk-Ballaststoff in formoline L112 eine gute Möglichkeit, den Geschmack fetthaltiger Speisen zu genießen, ohne dass alle Kalorien gleich auf der Hüfte landen.

Voriger Artikel
Steuer: Welche Apotheken-Kosten kann ich absetzen?
Nächster Artikel
Leipziger Rückenschmerz-Spezialisten machen Beschwerden dauerhaft ein Ende
Quelle: Certmedica International GmbH/fotolia.de

Es ist Spätsommer, im Biergarten lockt die Bratwurst, im Café der Eisbecher, uns läuft das Wasser im Munde zusammen. Da kommt der ernüchternde Spruch: „Eine Sekunde auf der Zunge, ein Leben lang auf der Hüfte!“ Verzicht ist angesagt. Wer abnehmen oder sein Gewicht halten will, kommt um etwas mehr Bewegung und eine verringerte Kalorienaufnahme nicht herum. Allerdings bietet der Wirk-Ballaststoff in formoline L112 eine gute Möglichkeit, den Geschmack fetthaltiger Speisen zu genießen, ohne dass alle Kalorien gleich auf der Hüfte landen. Und so wirkt der Ballaststoff aus natürlichen Quellen:

1 N Im Magen-Darm-Trakt werden zwei Drittel der mit der Nahrung aufgenommenen Fette an die unverdaulichen Ballaststoff-Fasern gebunden.

2 N Die so gebundenen Fette können nicht aufgenommen werden, ihre Energie steht dem Menschen nicht zur Verfügung. Der Wirk-Ballaststoff L112 wirkt so wie ein Magnet für die Kalorien der Nahrungsfette.

3 N Steht dem Körper weniger Energie aus der Nahrung zur Verfügung als es dem Energiebedarf entspricht, muss Energie aus den körpereigenen Fettreserven mobilisiert werden. Die Fettdepots werden verbraucht, überflüssige Pfunde an Bauch, Beinen und Po schmelzen: Der Körper wird schlanker. So unterstützt die Einnahme des Wirk-Ballaststoffes zu den fetthaltigeren Mahlzeiten des Tages die Bemühungen um ein niedrigeres Körpergewicht.

Meist haben größere und übergewichtige Menschen einen höheren Grundumsatz und nehmen größere Portionen zu sich. Damit geht in der Regel die Aufnahme höherer Mengen an Nahrungsfetten einher. Um auch die in größeren Mahlzeiten enthaltenen Nahrungsfette zu binden, sollte mehr Wirkballaststoff eingenommen werden. Für Personen ab 75 Kilogramm Körpergewicht steht seit Juni formoline L112 extra mit 50 Prozent mehr Wirk-Ballaststoff zur Verfügung. Damit wird auch bei größeren Portionen ein günstiges Mischungsverhältnis aus aufgenommenen Nahrungsfetten und effektivem Fettbinder erreicht.

 
Weitere Infos unter www.formoline.de

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fit & Gesund Leipzig

Voller Saal in der LVZ-Kuppel: Dort sprach die Moderatorin und Autorin Nina Ruge im Rahmen der LVZ-Aktion „Fit und gesund 2017“. Den Zuschauern gab sie Tipps zu innerem Glück und verriet, was sie zum Frühstück isst. Einen Rückblick mit Fotos und Video gibt es hier. mehr