Volltextsuche über das Angebot:

23°/ 7° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In nur sieben Minuten richtig fit

ANZEIGE In nur sieben Minuten richtig fit

Es klingt wie ein kleiner Traum, ist aber wahr: Sieben Minuten Training täglich kann langes Ausdauer- und Krafttraining ersetzen. Wie US-Wissenschaftler jüngst herausgefunden haben, kann eine bestimmte Abfolge von 12 Übungen, die in sieben Minuten durchgeführt werden müssen, ein hocheffizientes Training in Fitnesstempeln ersetzen.

Voriger Artikel
Gesund unterwegs in den richtigen Laufschuhen
Nächster Artikel
Uniklinikum Leipzig bietet Wundsprechstunde an
Quelle: Flickr.com BY david_shankbone

Hört sich nach einem Spaziergang an? Ist es aber nicht, die wenigen Minuten, die täglich wiederholt werden müssen, könnten nämlich anstrengender nicht sein. Zwischen den Übungen gibt es lediglich 10 Sekunden Erholungspause. Auch für kleine Brieftaschen ist das neue Konzept bestens geeignet. Statt teurer Fitnessgeräte oder hohen Mitgliedsbeiträgen in verschiedenen Clubs, braucht es für die neue Trainingsmethode nur drei Dinge: Eine Wand, einen stabilen Sessel und das eigene Körpergewicht. That’s it auf dem Weg zur persönlichen Fitness!

Geheimnis des neuen Konzeptes

Das Grundgerüst der sieben Minuten Training aus dem Wissenschaftslabor ist ein intensives Intervalltraining, bei dem immer nur jenen Muskelgruppen eine Auszeit geboten wird, die gerade nicht trainiert werden. Zwischen den Übungen hat der Körper in Summe 10 Sekunden Ruhephasen bis zur nächsten Maximalbelastung. Damit wird das gute alte Zirkeltraining effizienter denn je fortgesetzt. Während die Trainingsmethode in den Staaten bereits einen richtigen Trend ausgelöst hat, wurde das Interesse der Fitnesscommunity in Europa gerade erst geweckt. Sich sieben Minuten quälen, statt wie bisher 40 bis 60 Minuten täglich mit Training zu verbringen klingt einfach zu verlockend. Und die Erfolge sprechen für sich. Für jede der zwölf Übungen sind 30 Sekunden vorgesehen. Der Erfolg liegt in der genauen Abfolge der Übungen. Auf eine Übung der oberen Muskelgruppen folgt eine der unteren Muskelgruppen usw., auf eine Übung, bei der die Herzfrequenz gesteigert wird folgt wieder eine ruhigere Trainingsübung. So ist gewährleistet, dass es keine langen Pausen zwischen den einzelnen Übungen braucht und die Übungen trotzdem ordentlich und intensiv durchgeführt werden können.

Intensives Training

Dennoch ist das Training nur etwas für Hartgesottene, denn die sieben Minuten haben es richtig in sich. So wird das Training so intensiv empfunden wie kaum vergleichbare Einheiten, die wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen. Ohne Fleiß kein Preis, heißt also auch bei dieser Trainingsmethode die Devise, denn nur wer die sieben Minuten ohne Schummeln durchhält und täglich wiederholt wird mit der neuen Methode seine Trainingsziele erreichen können. 20 bis 30 Wiederholungen sollten in den 30 Sekunden geschafft werden und, dass trotz eigenen Körpergewichtes. Wer beispielsweise nur wenige Liegestützen in 30 Sekunden schafft, der muss sich eine ähnlich intensive Übung überlegen, die die gleichen Muskeln trainiert und in 30 Sekunden durchführbar ist und schon kann es los gehen. Geht nicht gibt’s nicht, wenn man sein Ziel vor Augen hat. Und spätestens bei der Hälfte der Übungen, die von Hammpelmannsprüngen bis zum Treppensteigen reichen kommt jeder so richtig ins Schwitzen.

Nahrungsergänzung kann Erfolg unterstützen

Die Zufuhr von hochwertigem Eiweiß während der Trainingsphase ist für die Entwicklung des Muskelaufbaus wichtig. Informationen, Erfahrungsberichte und hochwertige Nahrungsergänzungsmittel finden Sie im Bodybuilding Shop. Dort können Sie sich unter dem Menüpunkt „Insiderwissen“ auch über die Erfolge sowie Probleme, die Kunden mit den Produkten hatten austauschen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gesundheit