Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Gesundes Essen: Wie ernähre ich mich ausgewogen?

Lust auf Salat und Fett Gesundes Essen: Wie ernähre ich mich ausgewogen?

Mit den Diätmythen der Vergangenheit kann aufgeräumt werden. Aber wie ernähren wir uns eigentlich richtig? In der Gesundheitsserie "Fit & Gesund 2017" geben wir Tipps für eine ausgewogene, kalorienarme Ernährung. Auch Schokolade ist, in Maßen genossen, in Ordnung.

Immer nur Salat? Das kann auch nicht gesund sein.

Quelle: Andrey Kiselev - Fotolia

Viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate – so lautet der derzeit beliebteste Rat für Abnehmwillige. Aber dieser ist nicht immer sinnvoll. „Eiweiß sättigt sehr gut“, erklärt Britta Schautz, Ernährungswissenschaftlerin bei der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Kann man also mit mehr Fisch und weniger Reis tatsächlich überflüssige Kilos loswerden? Richtig ist, dass eine Ernährung mit weniger Kohlenhydraten die Pfunde oft schneller purzeln lässt. Zumindest anfangs. Dauerhafter ist der Abnehmerfolg dagegen meist bei einer fettreduzierten Ernährung, wie Studien gezeigt haben. „Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass man erfolgreicher abnimmt, wenn man abends auf Kohlenhydrate verzichtet“, so das Fazit von Ernährungswissenschaftlerin Schautz. Hauptsache, man spart Kalorien ein. Welche das sind, ist egal.

Gesund ist, was schmeckt! 

Diäten mit Verboten funktionieren nicht, keiner muss auf Schokolade oder Wein verzichten, das was schmeckt ist gesund – so geht Lars Selig, Leiter des Ernährungsteams am Leipziger Universitätsklinikum, an eine gesunde Ernährung. Die Grundprinzipien des 32-jährigen Medizinpädagogen und Diätassistenten basieren freilich auf der Ernährungspyramide der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und auf der Gewissheit: Was am Ende des Tages zählt, ist die Energiebilanz. In ihrer täglichen Arbeit betreuen er und seine Kollegen sowohl schwergewichtige Essgestörte als auch appetitlose Krebspatienten.  Lesen Sie hier ein Interview mit Lars Selig.

Lars Selig leitet das Ernährungsteam des Leipziger Universitätsklinikums.

Lars Selig (32) leitet das Ernährungsteam des Leipziger Universitätsklinikums.

Quelle: Stefan Straube

Ernährungsmythen

Vor und nach dem Training sollte man nichts essen. Essen nach 18 Uhr macht dick. Um gesunde Ernährung ranken sich viele Mythen – doch die meisten sind schlichtweg falsch. Ernährungsexpertin Patrycja Jaroszewski räumt im Video mit den häufigsten Vorurteilen auf. Aus ihrer Sicht ist aber ohnehin etwas anderes entscheidender als die Frage, ob mehr Eiweiß oder weniger Fett besser zum Abnehmen sei. Nämlich: die richtige Ernährungsform für den individuellen Geschmack zu finden.

Gewinnspiel

Das Richtige kochen und backen, darauf kommt es an. Passend zum Thema "Gesunde Ernährung" verlosen wir drei Exemplare des Kochbuchs "Rezepte für die Gesundheit" vom Kosmos Verlag. Eva Aschenbrenner, Kräuterfrau aus Oberbayern, verrät hier ihre 200 besten Rezepte für Gesundheit und Wohlbefinden. Spielen Sie mit!

red.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Themen

Voller Saal in der LVZ-Kuppel: Dort sprach die Moderatorin und Autorin Nina Ruge im Rahmen der LVZ-Aktion „Fit und gesund 2017“. Den Zuschauern gab sie Tipps zu innerem Glück und verriet, was sie zum Frühstück isst. Einen Rückblick mit Fotos und Video gibt es hier. mehr