Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trotz CED voll im Leben

ANZEIGE Trotz CED voll im Leben

Bauchkrämpfe, Durchfälle, Fieber – und das über Wochen hinweg. Mit diesen sogenannten Schüben, die im Wechsel mit symptomfreien Zeiten auftreten, haben Betroffene chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (CED) zu kämpfen. Die häufigsten Formen sind Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.

Quelle: ©mihtiander/istockphoto.com/akz-i

In Deutschland sind hiervon etwa 320.000 Menschen betroffen. Der Altersgipfel für Erstdiagnosen liegt dabei zwischen 15 und 35 Jahren. Viele von ihnen fühlen sich durch die Erkrankung in ihrem Leben eingeschränkt. „Sie bleiben lieber zu Hause, unternehmen ungern Reisen und verzichten auf viele Lebensmittel, was alles aber oft gar nicht nötig ist“, erklärt der Internist Dr. Jochen Klaus.

Wie mit der Erkrankung umzugehen ist und dass man sich häufig weniger einschränken muss, als viele Betroffene vermuten, zeigt Takeda Pharma auf ihrer Patientenwebsite (siehe weiterführender Link).

 

Diese bietet Betroffenen, Angehörigen und Interessierten hilfreiche Tipps für den täglichen Umgang mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa sowie kleine Tricks, die den Alltag, Reisen und Freizeitbeschäftigungen erleichtern. Eine Ergänzung hierzu ist der gleichnamige Facebookkanal. Hier haben Betroffene und Angehörige die Möglichkeit, sich auszutauschen, gegenseitig zu unterstützen sowie Tipps zu geben und von der gegenseitigen Erfahrung zu profitieren. „Der Austausch zwischen den Betroffenen ist sehr wichtig, da bieten sich solche Kanäle im Internet durchaus an. Das stärkt das Selbstbewusstsein jedes Einzelnen und hilft bei alltäglichen Situationen“, so Klaus.

Auf Facebook zeigen die Betroffenen, mit der Verwendung des Hashtags #TrotzCED, wovon die Erkrankung sie nicht abhalten kann und motivieren sich somit gegenseitig. Beide Portale wollen Betroffene optimistisch in die Zukunft blicken lassen und ihnen die Chance auf ein normales und erfülltes Leben geben.

Podcast CED 1,46 MB

Mehr Informationen finden Interessierte unter dem weiterführenden Link www.ced-trotzdem-ich.de.

akz-i