Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Doping fürs Gehirn: Fördert Traubenzucker die Konzentration?

Gesundheit Doping fürs Gehirn: Fördert Traubenzucker die Konzentration?

Traubenzucker ist ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel - wer schnelle Konzentration braucht, greift gerne zu dem Energielieferanten. Doch was ist eigentlich dran am Mythos des konzentrationssteigernden Präparats? Die Antwort ist vielschichtig.

Voriger Artikel
Wände, Tümpel, Dreck: Hindernislauf am Limit
Nächster Artikel
Schnell handeln: Erste Hilfe bei Sport-Verletzungen

Traubenzucker geht schnell ins Blut und versorgt den Körper mit Energie. Es kan jedoch auch ebenso schnell wieder zu einem Abfall der geistigen Leistungsfähigkeit kommen.

Quelle: Jens Kalaene

Berlin. Wer an einer kniffligen Aufgabe arbeitet oder eine wichtige Prüfung vor sich hat, greift oft zu Traubenzucker. Annahme: Traubenzucker fördert die Konzentration. Stimmt das? Jein, sagt Diätassistentin Susanne Kupczyk vom Interdisziplinären Stoffwechsel-Centrum an der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Grundsätzlich sei die Annahme "schon korrekt". "Aber es geht eher um Kohlenhydrate", erklärt sie. Diese werden im Körper alle zu Glucose - also Traubenzucker - abgebaut. "Das Gehirn nimmt sich dann seinen Teil."

Der Unterschied zwischen komplexen Kohlenhydratträger wie Vollkornprodukten, Reis, Kartoffeln oder Nudeln und Traubenzucker, den man pur zu sich nimmt, ist, dass Traubenzucker schneller ins Blut gelangt und die Energie entsprechend schneller bereitgestellt wird. "Sie ist aber auch schnell verbraucht und man kommt in ein Leistungstief", erläutert Kupczyk. Besser wäre es, bei Stress über den Tag verteilt vier bis sechs kleine Mahlzeiten mit komplexen Kohlenhydraten zu sich zu nehmen - so beugt man dem Leistungstief vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wellness
Veranstaltungen
Veranstaltung in der LVZ-Kuppel. Foto: André Kempner

Lachen bis der Arzt kommt – LVZ-Sondervorstellung

Kabarett-Theater in der Leipziger Funzel
27. März 2017
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 12,90 Euro/ 9,90 Euro für LVZ-Abonennten
Alle Infos zum Kabarett-Abend hier!

Ein Leben ohne Brille

Infoabend des Smile Eyes Augen+Laserzentrums Leipzig
in der LVZ-Kuppel am Peterssteinweg
28. März 2017
Beginn: 18.30 Uhr
Eintritt frei! Um Anmeldung über die kostenlose Hotline 0800 2181-080 wird gebeten
Mehr Infos finden Sie hier!

Vortrag und Talk mit Nina Ruge

Die beliebte Moderatorin zeigt in der LVZ-Kuppel am Peterssteinweg Wege zu mehr Achtsamkeit auf.
30. März 2017
Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei! Um Anmeldung über die kostenlose Hotline 0800 2181-080 wird gebeten.
Mehr Infos zur Veranstaltung hier!

 Yoga für jedermann

Halt finden, dem Körper etwas Gutes tun, zur Ruhe kommen: Yoga macht’s möglich. Mit den Lehr- Videos von „YogaEasy“ können selbst Anfänger schnell erste Erfolge verbuchen. Probieren Sie es aus. Hier trainieren Sie mit nur wenigen Klicks mit. mehr

 Fit & gesund – das Quiz

Wie gut kennen Sie sich mit Gesundheit aus? Klicken Sie sich durch unser Quiz! Unter allen Teilnehmern verlosen wir eine Reise nach Italien und zwei iPad mini. mehr