Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
Google+ Instagram YouTube
Laufen an kühlen Tagen - warm machen ist wichtig

Gesundheit Laufen an kühlen Tagen - warm machen ist wichtig

Draußen wird es im Herbst nicht gerade gemütlich. Auch Sportlern können kühlere Temperaturen zu schaffen machen. Mit einem guten Aufwärmprogramm und der richtigen Kleidung steht dem Training im Freien aber nichts im Wege.

Voriger Artikel
Gewichtszunahme in der Lebensmitte: Energiebedarf sinkt
Nächster Artikel
Finnische Sauna oder Warmluftbad? - Tipps für Einsteiger

Wer an ungemütlichen Herbsttagen seine tägliche Joggingrunde nicht ausfallen lassen möchte, sollte sich vorher gut aufwärmen und wetterfeste Kleidung tragen.

Quelle: Lukas Schulze

Hamburg. Wenn es im Herbst wieder kälter, dunkler und ungemütlicher wird, ist das für viele Jogger noch lange kein Grund, mit dem Training zu pausieren. Muss es auch nicht sein: Denn wer sich gut aufwärmt und richtig kleidet, kann getrost weiter seine Runden drehen.

"Fünf bis zehn Minuten sollte man zum Aufwärmen einplanen, um den Körper auf die ungünstigen klimatischen Bedingungen vorzubereiten". Das rät Rüdiger Reer, Generalsekretär des Deutschen Sportärztebundes (DGSP) und Professor im Arbeitsbereich Sport- und Bewegungsmedizin des Instituts für Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg.

Man kann langsam auf der Stelle laufen oder vorsichtig hüpfen. Beim Laufen sollte man insbesondere die Beine dehnen, ohne dabei auch die anderen Körperregionen zu vernachlässigen. "Man sollte sich dynamisch bewegen und die Belastung langsam steigern, nicht zu Beginn gleich eine hohe Belastung abfordern." Danach startet man beim Laufen besser erst einmal langsam.

Nicht nur auf das Vorprogramm kommt es bei kühleren Temperaturen an: Auch mit der richtigen Kleidung wird das Laufen bei Wind und Wetter angenehmer. "Eigentlich gilt der Grundsatz: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung", sagt Reer. Die sollte atmungsaktiv sowie wind- und regenabweisend sein.

Die Sachen zieht man am besten nach dem Zwiebelprinzip an. "Denn zu Beginn des Trainings ist der Körper nicht gleich auf Betriebstemperatur." Im Laufe des Trainings heizt er aber auf - dann sollte man ein bisschen was zum Ausziehen haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wellness
Veranstaltungen
Veranstaltung in der LVZ-Kuppel. Foto: André Kempner

Lachen bis der Arzt kommt – LVZ-Sondervorstellung

Kabarett-Theater in der Leipziger Funzel
27. März 2017
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 12,90 Euro/ 9,90 Euro für LVZ-Abonennten
Alle Infos zum Kabarett-Abend hier!

Ein Leben ohne Brille

Infoabend des Smile Eyes Augen+Laserzentrums Leipzig
in der LVZ-Kuppel am Peterssteinweg
28. März 2017
Beginn: 18.30 Uhr
Eintritt frei! Um Anmeldung über die kostenlose Hotline 0800 2181-080 wird gebeten
Mehr Infos finden Sie hier!

Vortrag und Talk mit Nina Ruge

Die beliebte Moderatorin zeigt in der LVZ-Kuppel am Peterssteinweg Wege zu mehr Achtsamkeit auf.
30. März 2017
Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei! Um Anmeldung über die kostenlose Hotline 0800 2181-080 wird gebeten.
Mehr Infos zur Veranstaltung hier!

Gewinnspiele
 Yoga für jedermann

Halt finden, dem Körper etwas Gutes tun, zur Ruhe kommen: Yoga macht’s möglich. Mit den Lehr- Videos von „YogaEasy“ können selbst Anfänger schnell erste Erfolge verbuchen. Probieren Sie es aus. Hier trainieren Sie mit nur wenigen Klicks mit. mehr

 Fit & gesund – das Quiz

Wie gut kennen Sie sich mit Gesundheit aus? Klicken Sie sich durch unser Quiz! Unter allen Teilnehmern verlosen wir eine Reise nach Italien und zwei iPad mini. mehr