Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sport für Kinder und Erwachsene

Gesundheit Sport für Kinder und Erwachsene

Eltern sind oft viel damit beschäftigt, die Freizeitaktivitäten ihrer Kinder zu organisieren. Das eigene Fitnessprogramm kommt dabei schnell zu kurz. Gemeinsame Sporteinheiten machen es leichter, die Bedürfnisse aller unter einen Hut zu bringen.

Voriger Artikel
Wie Sportler die Natur neu entdecken
Nächster Artikel
Wenn zu viel Training zum Risiko wird

Ob Inlineskates, Roller oder Fahrrad - wenn die Familie gemeinsam aktiv ist, sind einzelne Vorlieben oft kein Problem.

Quelle: Matthias Balk

Köln. Regelmäßige Bewegung fördert die Gesundheit - das gilt für Kinder genauso wie für Erwachsene. Doch viele Eltern haben neben Job und Alltag kaum noch Zeit für die Familie. Dann noch Sport zu treiben, scheint oft unmöglich.

Eine Lösung kann es sein, wenn sich Erwachsene und Kinder gemeinsam fit halten. Aber welche Sportart eignet sich dafür? Und wie schafft man es, dass Kinder nicht überfordert und Erwachsene nicht unterfordert sind?

"Besonders für Kinder ist es wichtig, sich viel zu bewegen und dabei verschiedene Bewegungsformen auszuprobieren, da sportliche Betätigung ein Grundbaustein für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung ist", so Prof. Ingo Froböse, Leiter des Zentrums für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln.

Eine tägliche Aktivität von 60-90 Minuten ist wünschenswert, dabei sollte mindestens mit mittlerer Intensität trainiert oder gespielt werden. Vor allem die koordinativen Fähigkeiten sind zu fördern. Auch Erwachsene brauchen zu ihrem meist bewegungsarmen Lebensstil einen Ausgleich von mindestens 2,5 Stunden Sport pro Woche, empfiehlt der Fitnessexperte.

Gemeinsame Aktivitäten stärken nicht nur Herz, Kreislaufsystem und Muskulatur, sondern schulen auch den Umgang miteinander. Man lernt die Bedürfnisse und Wünsche seiner Kinder besser kennen, und die Kinder profitieren wiederum von der gemeinsamen Zeit mit den Eltern. "Dieses vertiefte Gemeinschaftsgefühl kann sich dann auch auf weitere Lebensbereiche übertragen", erklärt Froböse.

Welche Sportart ausgeübt wird, ist nachrangig. Wichtig ist eine spielerische Herangehensweise, und der Spaß darf nicht zu kurz kommen. Eine gute Möglichkeit sind gemeinsame Radtouren oder Inlineskaten in ruhigen Gebieten. Aber auch Fangenspielen oder größere Sportspiele wie Fußball, Basketball oder Badminton sind geeignet. Entscheidend ist, dass alle Beteiligten Lust dazu haben.

Auch bei Fitnessübungen können Kinder miteingebaut werden, wie etwa als Zusatzgewicht bei Kniebeugen. Ein anderes Beispiel sind Hampelmänner, hier machen die Kinder am besten einfach mit. Damit die Kleinen motiviert bleiben, sollten sie selbst Übungen oder Laufvarianten vorschlagen dürfen. Einfach mal herumzutoben und Gänge von Tieren nachzuahmen, gilt übrigens auch als sportliche Aktivität.

"Kinder sollten mit dem Bewegungsvirus angesteckt werden. Je früher das gelingt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie langfristig aktiv bleiben", weiß Froböse.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wellness

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr