Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das Berufsbild eines Suchmaschinenoptimierers

ANZEIGE Das Berufsbild eines Suchmaschinenoptimierers

Der SEO (Suchmaschinenoptimierer) ist kein gesetzlich anerkanntes Berufsbild. Suchmaschinenoptimierer kann jeder werden, der eine Anstellung in diesem Bereich findet, sich damit selbständig macht oder SEO als Nebengewerbe bzw. Hobby betreibt.

Das Tätigkeitsfeld eines Suchmaschinenoptimierers
Die Aufgabe eines Suchmaschinenoptimierers ist die Optimierung einer Website in puncto Technik, Content und Linkaufbau, um durch hohe Rankings bei Suchmaschinen wie Google oder Bing die gewünschte Zielgruppe auf den eigenen Webauftritt zu locken. Der Suchmaschinenoptimierer entwickelt Strategien, nutzt etablierte und neue Methoden und knüpft branchenverwandte Kontakte, um die Webseite auf verschiedenen Wegen zu stärken. Dabei steht stets der langfristige Nutzen im Vordergrund . Im Regelfall werden SEOs entweder in einer Werbe-/Marketingagentur, in einer SEO Agentur wie bei der Online Solutions Gorup (vgl. http://www.online-solutions-group.de/online-marketing/seo-suchmaschinenoptimierung/seo-agentur.html) oder in größeren Unternehmen als Inhouse-SEOs eingesetzt. Oftmals arbeiten SEOs auch als Freiberufler, zumeist zeitgleich für mehrere Kunden, die in der Regel aber nicht aus derselben Branche kommen. So wird direkte Konkurrenz innerhalb des Kundenstamms eines Suchmaschinenoptimierers vermieden.
In beiden Bereichen werden verschiedene Methoden eingesetzt, die eine Seite kurz-, mittel- und langfristig stärken sollen. Demnach umfasst das Tätigkeitsfeld eines SEOs beispielsweise:
- Linkbuilding: Aufbau und Akquise von Backlinks, die eine Webseite stärken
- Content: Beauftragung hochwertigen Contents oder eigenständiges Erstellen
  von Content für den Webauftritt nach bestimmten Vorgaben
- Keywordrecherchen zur Findung von Marktlücken
- Analyse einer Website auf technische Schwachstellen und deren Behebung
- Knüpfen von Kunden- und Geschäftspartnerkontakten
- Analyse der aktuellen Nachfrage und Anpassung der Website auf veränderte
  Kundenbedürfnisse
Ständig die neuesten Entwicklungen im Blick
Ein Suchmaschinenoptimierer arbeitet in einem sich ständig wandelnden Umfeld. Zwar bleibt das Ziel, eine Webseite in den Suchmaschinen zu bestimmten Suchbegriffen besser zu positionieren, immer gleich, dennoch ändern sich die Arbeitsmethoden im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Ein SEO muss deshalb immer auf die neuesten Updates und Entwicklungen der Suchmaschinen reagieren, ständig die Seite auf potentielle Schwachstellen analysieren und wenn nötig auch komplette Konzepte verändern.
Ein Teil der Suchmaschinenoptimierer besitzt mindestens ein ausgeprägtes technisches Grundwissen. Sie können eine Webseite, wenn nötig, auch eigenständig programmieren, Inhalte in ein CMS einpflegen oder andere Aufgaben, die  HTML- oder PHP-Kenntnisse erfordern, übernehmen. Je nach Agenturgröße hat ein Suchmaschinenoptimierer unter Umständen auch andere Jobs zu erledigen, beispielsweise den Kontakt zu potentiellen Partnern herstellen, die grafische Gestaltung oder die Erstellung von Inhalten, die auf der Seite genutzt werden. Suchmaschinenoptimierung ist deshalb eng mit anderen Berufen in der IT- bzw. Kreativ-Branche verknüpft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf LVZ-job.de - dem Stellenmarkt der LVZ - Ihren neuen Job in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr