Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Konflikt zwischen Kollegen: Vorgesetzte sollten aktiv werden

Arbeit Konflikt zwischen Kollegen: Vorgesetzte sollten aktiv werden

Ein gutes Arbeitsklima ist wichtig. Wenn sich zwei Kollegen streiten, kann sich dies auf die Stimmung im ganzen Team auswirken - und auf die Arbeitsleistung. Doch wie können Vorgesetzte zu einer Verbesserung der Situation beitragen?

Voriger Artikel
Willkommen im Team - Neuen Kollegen gut integrieren
Nächster Artikel
Schwierige Aufgaben morgens zuerst angehen

Der Vorgesetzte sollte nicht wegschauen, wenn zwischen zwei Kollegen ein Konflikt brodelt.

Quelle: Andrea Warnecke

Freudenberg. Vielen Vorgesetzten ist es unangenehm, sich in Konflikte zwischen Kollegen einzuschalten. Man macht sich leicht angreifbar, wenn man sich auf eine Seite schlägt, und unter Umständen verliert man einen Teil der Anerkennung im Team.

"Trotzdem sollten Führungskräfte solche Konflikte auf keinen Fall aussitzen", sagt Juliane Dreisbach, Psychologin und Coach in Freudenberg bei Köln. Bleiben Vorgesetzte passiv, werden betroffene Mitarbeiter im schlimmsten Fall auf lange Sicht krank und fallen aus. Außerdem leidet die Effizienz im Team, da Zerwürfnisse unter Kollegen manchmal die ganze Gruppe blockieren.

Wichtig ist, sich den streitenden Parteien nicht aufzudrängen. Der Vorgesetzte sollte eine Vermittlerrolle einnehmen und nicht selbst die Verantwortung für den Konflikt übernehmen. Die Lösung müssen die beteiligten Parteien finden. Er kann zum Beispiel anbieten: "Sie wirken auf mich, als ob es Schwierigkeiten gibt. Ich würde anbieten, mich mit Ihnen zusammenzusetzen."

Nur, wenn die beteiligten Parteien zustimmen, kann es überhaupt zu einer Lösung kommen. Wichtig ist dann, beide Seiten zu hören. Gibt es Streit zum Beispiel um fachliche Kompetenzen, kann der Vorgesetzte eine Entscheidung treffen, und die Kollegen müssen sich daran halten. Bei zwischenmenschlichen Problemen bleibt nur, zwischen den beiden zu vermitteln und mögliche Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf LVZ-job.de - dem Stellenmarkt der LVZ - Ihren neuen Job in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr