Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wie funktioniert Mitarbeiterkommunikation?

Interne Kommunikation Wie funktioniert Mitarbeiterkommunikation?

Der Erfolg eines Unternehmens wird durch verschiedene Faktoren geprägt. Als erstes denkt man an ein effektives Marketing sowie eine sichere externe Kommunikation. Dabei rückt ein weiterer wesentlicher Faktor schnell in den Hintergrund: die interne Kommunikation unter den Mitarbeitern. 

Voriger Artikel
Warum sich eine Auszeit im Ausland lohnt
Nächster Artikel
Auszubildende suchen und finden mit azubify

Wenn Mitarbeiter in die Unternehmensprozesse eingebunden werden, sind sie motivierter und produktiver.

Quelle: fotolia.com © kasto

Denn die reibungslose Kommunikation innerhalb eines Unternehmens eröffnet einiges an wichtigem Potenzial. Das wiederum kommt nicht nur der Zufriedenheit der Angestellten und ihrer Verbundenheit mit dem Arbeitsplatz zugute, sondern fördert in vielfältiger Weise auch den Erfolg des Unternehmens.

Mittel der internen Kommunikation

Um die interne Kommunikation innerhalb eines Unternehmens gewinnbringend einzusetzen oder zu verbessern, gibt es verschiedene Strategien. Sie vereinfachen und beschleunigen Absprachen und allgemein die Verständigung unter Mitarbeitern, was wiederum die Arbeitsprozesse beschleunigt.

Ein firmeninterner E-Mail-Newsletter ist eine gute Methode, alle Mitarbeiter über eine Verteilermail über wichtige Entwicklungen und Ereignisse im Zusammenhang mit dem Unternehmen oder Geschäftspartnern zu informieren. Das schafft mehr Transparenz und die Mitarbeiter fühlen sich mehr in die Unternehmensprozesse einbezogen.

Auch firmeninterne Messenger-Programme sind in dieser Hinsicht sehr hilfreich. Hier können die Mitarbeiter auf verschiedenste Art miteinander kommunizieren. Zum einen lassen sich Gruppen für das gesamte Unternehmen oder auch nur einzelne Abteilungen erstellen, in denen relevante Informationen weitergeleitet werden. Zum anderen haben die Mitarbeiter auch die Möglichkeit, in individuellen Chats miteinander Fragen und Probleme zu besprechen.

Für dringende Belange oder die schnelle Besprechung von Details zu einem Projekt ist das Telefonieren jedoch besser geeignet. Das spart die Wartezeiten, die sich bei schriftlichen Kommunikationsformen fast immer ergeben. Unternehmen greifen in diesem Zusammenhang auch auf die sogenannte IP-Telefonie oder auch Internettelefonie zurück. Bei dieser Voice over IP-Technik (kurz: VoIP) sind die Gesprächspartner zumindest teilweise über das Internet statt über die Telefonleitung miteinander verbunden.

Um innerbetriebliche Informationen schnell zu verteilen und Mitarbeitern einen einfachen Zugriff darauf zu ermöglichen, nutzen Unternehmen ein firmeninternes Computernetzwerk, ein sogenanntes Intranet. Es unterstützt interne Prozesse und bildet eine sichere Datenbank für die hinterlegten Informationen. Das vereinfacht die Arbeit für die einzelnen Abteilungen, die diese Informationen abgreifen können. 

Mehr Motivation durch persönliche Gespräche

Welche Mittel letztendlich eingesetzt werden, hängt von der Größe des Unternehmens und der Anzahl der Mitarbeiter ab. Was aber für jedes Unternehmen ein Muss ist: persönliche Mitarbeitergespräche. Der Vorgesetzte sollte sich regelmäßig die Zeit nehmen, um mit jedem einzelnen Mitarbeiter ein Gespräch zu führen. Dabei werden die bisherigen Leistungen und persönliche Entwicklungen besprochen. Neben einem Feedback über die Zusammenarbeit sollte dem Mitarbeiter auch die Gelegenheit gegeben werden, Probleme anzusprechen und gemeinsam eine Lösung zu finden. Daher erkennt der Vorgesetzte anhand von Mitarbeitergesprächen schnell, wo es Handlungsbedarf gibt.

Im Dialog können sich auch bislang unerkannte Potenziale der Mitarbeiter herauskristallisieren, die sich gewinnbringend für das Unternehmen einsetzen lassen. Persönliche Gespräche können demnach auch die Effizienz des Betriebes steigern. Außerdem ist ein Mitarbeitergespräch eine gute Gelegenheit, den Angestellten den Sinn und Zweck ihrer Arbeit für das Unternehmen deutlich zu machen.

Kommunikation im Team

Eine funktionierende Mitarbeiterkommunikation bewirkt ein starkes Wir-Bewusstsein.

Quelle: fotolia.com © YakobchukOlena

Dadurch vermittelt der Vorgesetzte seinen Mitarbeitern, dass ihre Leistungen nicht unerkannt bleiben und dass sie für das Unternehmen wichtig und unersetzlich sind. Das verschafft einen frischen Motivationsschub und fördert die Bereitschaft , für das Unternehmen weiterhin Leistungen zu erbringen. Dieser Aspekt ist gerade in größeren Unternehmen von Bedeutung, da dort die Aufgaben kleinteiliger delegiert werden.

Eine ähnliche Funktion wie persönliche Einzelgespräche erfüllen regelmäßige Meetings der gesamten Belegschaft einer Abteilung. Hier können interne Belange besprochen werden, was der Entwicklung von zwischenmenschlichen oder innerbetrieblichen Konflikten vorbeugt oder bestehende löst. Auch Missverständnisse lassen sich dadurch aufklären oder vermeiden. Das wiederum sorgt für eine entspanntere, angenehmere und dadurch produktivere Arbeitsatmosphäre.

Vom Ich zum Wir

Bei der internen Firmenkommunikation ist generell eine effektive Verständigung untereinander - auch zwischen verschiedenen Abteilungen und Hierarchieebenen unerlässlich . Aus diesem Grund sollte es nicht nur um die reine Übermittlung von Informationen gehen.

Durch eine systematische Kommunikation innerhalb des Unternehmens werden die Mitarbeiter über relevante Vorgänge auf dem Laufenden gehalten. Dadurch werden sie stärker in das Unternehmen integriert. Sie fühlen sich immer bestens informiert und damit als Teil des Unternehmens. Das fördert die Identifikation mit dem Betrieb und sorgt dafür, dass die Mitarbeiter ein Wir-Bewusstsein entwickeln.

Hat ein Mitarbeiter einen starken emotionalen Bezug zum Unternehmen, kann er sich damit identifizieren, was mehr Gemeinsinn innerhalb des Betriebes generiert. Das erhöht die Motivation und beugt Fachkräftemangel und Mitarbeiterschwund vor.

Mehr Zufriedenheit und Produktivität

Das Gefühl, ein fester und wichtiger Bestandteil von etwas Großem zu sein, bringt wiederum Motivation für die Erledigung der Aufgaben mit sich. Durch die Kommunikation untereinander lassen sich diese effektiver und schneller erledigen. Als funktionierendes Team sind Mitarbeiter effizienter und meistern auch schwierige Unternehmensphasen leichter.

Eine störungsfreie Kommunikation unter den Mitarbeitern ist auch wichtig für den erfolgreichen firmeninternen Arbeitsablauf. Ob es die Herstellung von Produkten, deren Verkauf oder den Abschluss von Projekten betrifft – sämtliche Abläufe können nur dann reibungslos funktionieren, wenn die Kommunikation stimmt.

Denn durch eine gute interne Kommunikation arbeitet das Unternehmen als Ganzes zusammen und nicht als bloße Ansammlung einzelner Abteilungen. Eine solche klare und offene Mitarbeiterkommunikation hat aber auch positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter und damit letztendlich auch auf das allgemeine Betriebsklima. Denn zufriedene Mitarbeiter sind entspannter im Umgang miteinander.

Teamevents

Ein starker Teamgeist fördert das Wohlbefinden der Mitarbeiter und die Produktivität.

Quelle: fotolia.com © drubig-photo

Positiver Einfluss auf das Unternehmen

Das Wohlbefinden der Mitarbeiter und ihre starke Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Produkten oder Dienstleistungen beschränken sich aber nicht nur auf eine gesteigerte Effektivität firmeninterner Prozesse. Sie werden von den Mitarbeitern unweigerlich auch nach außen getragen.

Damit beeinflusst eine gute interne Kommunikation letzten Endes auch die externen Kommunikationsabläufe . Denn Mitarbeiter, die von dem Unternehmen, für das sie arbeiten, überzeugt sind, sind ein ideales Aushängeschild für das öffentliche Image des Betriebes. Sie wirken auf potenzielle Kunden, Geschäftspartner und in ihrem privaten Umfeld auf natürliche Weise glaubwürdig. Echte Loyalität hinterlässt in der Öffentlichkeit daher einen äußerst positiven Eindruck und beeinflusst dadurch den Erfolg des Unternehmens.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Karriere

Finden Sie auf LVZ-job.de - dem Stellenmarkt der LVZ - Ihren neuen Job in Leipzig und Umgebung. mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr