Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nicht ohne Konsequenzen: Beleidigung in sozialen Netzwerken

Internet Nicht ohne Konsequenzen: Beleidigung in sozialen Netzwerken

Ob auf der Straße oder im Internet: Eine Beleidigung ist und bleibt eine Beleidigung. Trotzdem schätzen viele die möglichen rechtlichen Konsequenzen nicht realistisch ein, wie eine Umfrage zeigt.

Voriger Artikel
WWDC in San Francisco: App-Erneuerungen bei Apple
Nächster Artikel
Surfbrett oder Business-Book: Tablet-PCs bleiben vielseitig

Ruhig bleiben statt Dampf ablassen: Eine Beleidigung ist im Eifer des Gefechts schnell getippt, hat möglicherweise aber rechtliche Folgen. Foto: Franziska Gabbert

Berlin. Beleidigungen in sozialen Netzwerken sind an der Tagesordnung - vielleicht auch, weil viele Nutzer die rechtlichen Konsequenzen falsch einschätzen.

So sind laut einer Forsa-Umfrage mehr als ein Viertel der Menschen hierzulande (28 Prozent) überzeugt, dass Beschimpfungen in der Öffentlichkeit, also außerhalb des Internets, größere rechtliche Folgen haben als in sozialen Netzwerken - obwohl es juristisch keinen Unterschied macht, wo jemand beleidigt wird.

Genau das Gegenteil, also dass Beleidigungen in sozialen Netzwerken schwerer wiegen als in der Öffentlichkeit, glaubte knapp jeder Fünfte (17 Prozent). Gut die Hälfte der Befragten (51 Prozent) ging davon aus, dass es bei den rechtlichen Konsequenzen keinen Unterschied gibt oder diese von der jeweiligen Situation abhängen.

Die große Mehrheit (80 Prozent) gab an, bei einer Beleidigung das Profil des Verfassers zu melden. Mehr als die Hälfte würde das Löschen des Beitrags fordern (58 Prozent) und gut jeder Vierte (44 Prozent) würde auf eine Beleidigung mit einer Anzeige bei der Polizei reagieren.

Ein automatisiertes Filtersystem zum Schutz vor Beleidigungen in sozialen Netzwerken findet mehr die Hälfte der Befragten gut (54 Prozent). Das wünschen sich besonders die Befragten, die älter als 50 Jahre alt waren (70 Prozent). Im Auftrag des Deutschen Anwaltvereins waren 1004 Menschen zwischen 18 und 60 Jahren befragt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr