Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Technik-Neuheiten: Funkmäuse und Funklautsprecher

Technik Technik-Neuheiten: Funkmäuse und Funklautsprecher

Mit einer neuen Tastatur-Maus-Kombi sorgt Microsoft dafür, dass es am Heimarbeitsplatz kein Kabelwirrwarr mehr gibt. Sonoro schafft mit einer überarbeitetn Musikanlage eine entspannte Raumatmosphäre. Und Bang und Olufsen verkauft einen neuen Multiroom-Lautsprecher.

Voriger Artikel
Mit Adlern und Störsendern auf der Jagd nach Problem-Drohnen
Nächster Artikel
Mehr HD übers Netz und flache Antennen

Der Beoplay M5 von Bang und Olufsen strahlt durch seine Zylinder-Form Musik in alle Richtungen ab. Den Drahtlos-Lautsprecher gibt es in den Farben Schwarz und Hellgrau.

Quelle: Bang & Olufsen/dpa-tmn

Neue Tastatur-Maus-Kombi von Microsoft

Microsoft bringt mit der Surface Tastatur und der Surface Maus eine neue drahtlose Kombination auf den deutschen Markt. Beide verbinden sich per Bluetooth 4.0 mit PCs, Laptops oder Tablets, die mindestens mit Windows 8 oder macOS 10.10.5 laufen, oder Android in den Versionen 4.4.2 bis 5 installiert haben. Die 419 Gramm schwere Surface-Tastatur hat ein vollständiges Tastaturlayout mitsamt Nummernblock und Medien- sowie Funktionstasten. Tastatur und Maus sind batteriebetrieben. Sie kosten 110 beziehungsweise 55 Euro.

Sonoro-Musikanlage dimmt Raumlicht und hilft beim Meditieren

Sonoro hat seine Musikanlage Stereo überarbeitet. Das neue Modell Stereo 2 spielt nicht nur Musik, sondern kann mit der passenden Funksteckdose Sonoro Light (circa 40 Euro extra) zum Beispiel auch Lampen dimmen. Auf der Musikseite gibt es einen CD-Player, USB- und Klinkenanschluss, Bluetoothfunk und Radioempfang über DAB+. Zudem sind verschiedene Entspannungsübungen auf der Anlage abgespeichert. Sie geben etwa Anleitungen zur Muskelentspannung oder Meditation.

Verbindungsfreudiger Lautsprecher von Bang und Olufsen

Bang und Olufsen hat mit dem Beoplay M5 einen neuen Multiroom-Lautsprecher im Angebot. Der 18,5 Zentimeter hohe Klangzylinder ist von Wollmischgewebe umhüllt. Über ac-WLAN (2,4 oder 5 Gigahertz), Bluetooth 4.0 sowie verschiedene Streamingdienste lässt sich der 2,5 Kilo schwere M5 mit Musik versorgen. Mit anderen Boxen, die Beolink oder Chromecast unterstützen, kann er zu einem Multiroom-System zusammengeschlossen werden. Preis: rund 600 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr