Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gesammelte Daten: Was wissen die über mich?

Computer Gesammelte Daten: Was wissen die über mich?

Welche Daten Unternehmen über einen speichern, ist schwer zu kontrollieren. Doch man hat ein Auskunftsrecht - und davon kann man dank eines neuen Angebots nun sehr einfach und bequem Gebrauch machen.

Voriger Artikel
Löschen oder Finger weg? Webseite informiert über Bloatware
Nächster Artikel
Auf die Parzelle genau: Eom Weinlagenatlas online

GetMyData.de: Der praktische Online-Dienst unterstützt Nutzer, die einen Antrag auf Auskunft über ihre gesammelten Daten stellen.

Quelle: dpa-infocom

Meerbusch. Nicht nur Auskunfteien wie die Schufa sammeln Daten über Verbrauchern, sondern auch Online-Händler, Vermarktungsfirmen, Banken, Autohersteller oder Mobilfunkanbieter.

Welche Daten die Unternehmen konkret sammeln und wofür diese Daten genutzt werden, erfährt der Kunde meist nur, wenn er einen förmlichen Antrag auf Auskunft stellt - wenn überhaupt.

Wichtig zu wissen: Jeder hat ein Recht auf Auskunft und teilweise sogar das Recht darauf, dass Unternehmen die personenbezogenen Daten löschen, wenn diese unzulässig gespeichert wurden, nicht korrekt sind oder für den eigentlichen Zweck nicht benötigt werden.

Doch wie sieht solch ein Antrag aus, und an welche Adresse muss man ihn schicken? Damit ein Auskunftsgesuch nicht an formalen Fehlern scheitert, sollten Verbraucher einen Blick auf

GetMyData.de werfen. Der praktische Online-Dienst unterstützt Nutzer beim Versand der Anträge, indem er passende Formulare und die richtigen Adressen zur Verfügung stellt - und das kostenlos.

Zunächst wählt der Anwender aus, an welches Unternehmen der Antrag gehen soll. Viele bekannte Firmen aus unterschiedlichen Branchen stehen bereit, weitere sollen folgen. Ob es nur um eine einfache Auskunft über die gespeicherten Daten oder zusätzlich um einen Löschungsantrag geht, entscheidet der Nutzer im nächsten Schritt. Anschließend fragt GetMyData nach Namen, Kundennummer und E-Mail-Adresse. An letztgenannte soll das angeschriebene Unternehmen die Auskunft später senden.

Der Dienst schickt die Anfrage per E-Mail an Schufa & Co. Das ist rechtlich gesehen völlig ausreichend. Ein Brief per Einschreiben oder ein Fax ist nicht nötig. Antwortet das Unternehmen nicht innerhalb von 14 Tagen, sendet GetMyData.de auf Wunsch des Nutzers eine Beschwerde an den zuständigen Landesbeauftragten für Datenschutz. Insgesamt eine sehr bequeme und komfortable Methode, um Auskunft zu verlangen und zu bekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Surf-Tipp
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr