Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Suchmaschine für Ferien- und Nebenjobs

Computer Suchmaschine für Ferien- und Nebenjobs

Viele müssen oder möchten ihre Rente aufstocken, das Studium finanzieren oder etwas hinzuverdienen. Wer auf der Suche nach einem seriösen Nebenjob ist, kann in einem neu gestarteten Portal nach passenden Angeboten in der Umgebung suchen.

Voriger Artikel
Die Welt der Vorurteile in Landkartenform
Nächster Artikel
Know your Meme - Datenbank über Internetphänomene

Auf Jobino.de kann man Nebenjobs in der eigenen Umgebung finden.

Quelle: dpa-infocom

Meerbusch. Rentner, Schüler, Studenten - Viele brauchen zusätzliches Geld im Portemonnaie. Vor allem Teilzeit-, Mini-, Aushilfs-, Ferien- oder Wochenendjobs eignen sich dafür. Genau darauf hat sich Jobino spezialisiert.

In dem Internetportal finden Arbeitssuchende spezielle Anzeigen, die nicht um eine Vollzeitkraft werben bzw. eine voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung anbieten. Hier geht es vielmehr um die kleinen Jobs für nebenher, mit denen man sich etwas hinzuverdienen kann.

Meistens sind dafür auch keine besonderen Qualifikationen erforderlich. Es finden sich aber auch durchaus anspruchsvolle Stellen, die eine entsprechende Ausbildung und Erfahrung voraussetzen. Die Auswahl ist breitgefächert. Vor allem Jobs im Einzelhandel und in der Gastronomie, aber auch in der Medien-, Tourismus- und Werbebranche sind darunter.

Jobino ist kostenlos und intuitiv zu bedienen: So geben Anwender zunächst die Stadt bzw. die Postleitzahl ein, für die sie einen Nebenjob suchen. Auf einer Karte zeigt das Portal daraufhin alle ausgeschriebenen Stellen im Umkreis an. Dieser Umkreis lässt sich variieren: von 1 bis 100 Kilometer. Mit einem Klick auf ein Symbol öffnet sich die dazugehörige Anzeige mit allen Details.

Besonders praktisch: Neben der Entfernung zum Wohnort kann der Nutzer zudem nach Mindeststundenlohn und Wochenarbeitszeit filtern. So lassen sich Jobs ausschließen, die das Zeitbudget sprengen oder nach eigener Einschätzung zu schlecht bezahlt werden. Letzteres sorgt für Transparenz und erspart dem Bewerber unangenehme sowie teils erfolglose Gehaltsverhandlungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Surf-Tipp
  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr