Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 19 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kein rechtssicherer Raum

ANZEIGE Kein rechtssicherer Raum

Die zunehmende Komplexität der sozialen Umwelt geht einher mit einer wachsenden Rechtsdichte. Obwohl oft die Rede von der Deregulierung und Vereinfachung des Rechtssystems ist, scheint es immer mehr Regeln zu geben, die berücksichtigt werden wollen.

Dieses erscheint plausible, da, durch immer neue Konstellationen vor Gericht, die Rechtsprechung bestehende Gesetze stetig weiter interpretiert. So werden „weiße Flecken" mit der Zeit beseitigt und 

mehr Rechtssicherheit

geschaffen.

Das alles muss der Normalbürger berücksichtigen, denn schnell hat man einen Fehler gemacht und bewegt sich außerhalb des rechtlich zulässigen. Und bestimmte Überlegungen und Vorkehrungen in Bezug auf das Recht können auch jede menge Ärger ersparen. Einige schließen deshalb eine Rechtsschutzversicherung ab, doch auch damit ist es nicht getan – in bestimmten Fällen muss man selbst aktive werden. Sei es eine Patientenverfügung, ein Mietvertrag oder ein privater Darlehnsvertrag, diese müssen sehr präzise und rechtlich einwandfrei formuliert sein. Für den normalen Menschen ist das eine nahezu unüberwindliche Hürde. Doch dazu gibt es Hilfe im Internet; zum Beispiel auf Formblitz.de findet man viele Vertragsvorlagen, die man einfach runterladen kann. Hinzu gibt es auch Tipps, Ratschläge und vieles mehr.

Internet – der neue Rechtsraum

Die immer weitergehende Regelungsdichte ist nicht nur Thema in der realen Welt – sie breitet sich auch auf die virtuelle Welt aus. Es eröffnen sich ganz neue Rechtsräume, die gefüllte werden müssen, und da ergibt sich so manche Konfusion. Grundsätzlich gilt aber: Nicht alles, was es im Internet gibt und was man machen kann, ist rechtlich einwandfrei.

Ein großer und aktueller Bereich ist

das Urheberrecht

. Mit einem Upload oder Klick kann man Milliarden von Menschen Bilder, Texte und Lieder zugänglich machen. Wenn man dazu nicht das Verwertungsrecht inne hat, kann es schnell zu einer Abmahnung kommen, die auch bei relativ kleinen Verstößen oft mehrere tausend Euro kostet. Auch da gilt, dass man sich vorher über rechtliche Grenzen informieren muss, bevor man sich auf unsicheres Terrain begibt.

Mehr aus Recht
  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr