Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 20 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Achtung, Zecke: Gefährliche Krankheiten für Hunde

Tiere Achtung, Zecke: Gefährliche Krankheiten für Hunde

Durch Zeckenstiche können Hunde schwer erkranken. Zu den möglichen Infektionen gehören etwa Meningoenzephalitis und Anaplasmose. Die Tierrechtsorganisation Peta gibt einen Überblick über die durch Zecken verursachten Krankheiten.

Voriger Artikel
Mops und Bulldogge: Aufgeheiztes Auto ist gefährlich
Nächster Artikel
Inhaltsstoffe: Keine Grenze bei Hundespielzeug

Zecken können auf Hunde Frühsommer-Meningoenzephalitis und Anaplasmose übertragen. Eine solche Erkrankung kann tödlich ausgehen.

Quelle: Franz-Peter Tschauner

Stuttgart. Zecken können lebensgefährliche Krankheiten auf Hunde übertragen. Halter sollten ihre Tiere deshalb nach jedem Spaziergang nach den Parasiten absuchen und sie schnell entfernen.

 Wer sich das selbst nicht zutraut, sollte es den Tierarzt machen lassen. Die Tierrechtsorganisation Peta gibt einen Überblick, welche Krankheiten bei einem Zeckenstich auf Hunde übertragen werden können:

Borreliose: Die bakterielle Infektion mit Borrelien verläuft chronisch und ist bei Hunden manchmal schwer zu diagnostizieren. Gelenkbeschwerden, Schmerzen in der Muskulatur, Sehnen und Knochen sowie Lähmungen deuten auf eine Erkrankung hin.

FSME:  Die häufig tödliche Frühsommer-Meningoenzephalitis wird durch Viren übertragen. Meistens zeigt sich das an neurologischen Symptomen wie Apathie, Gangstörungen, Krampfanfällen sowie hohem Fieber.

Babesiose: Die auch Hundemalaria genannte Krankheit wird durch Einzeller, den Babesien, hervorgerufen. Sie zerstört die roten Blutkörperchen und kann Vierbeiner das Leben kosten.

Anaplasmose:  Unbehandelt geht diese Infektion tödlich aus. Heikel ist, dass sich die Erkrankung nur durch unspezifische Symptome wie hohes Fieber, Erbrechen, Durchfall und Apathie äußert.

Ehrlichiose: Erkrankte Hunde leiden unter Fieber und Erbrechen. Infiziert sich ein Hund durch Zecken mit Ehrlichien, kann das ebenfalls lebensgefährlich sein, wenn es nicht behandelt wird.

Tipps gegen Zecken finden Sie in unserem Artikel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr