Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ernährung von Wolf und Hund können nicht gleichgesetzt werden

Mythen im Check Ernährung von Wolf und Hund können nicht gleichgesetzt werden

Dass Hunde ausschließlich Fleisch zu fressen bekommen sollten, kein Getreide vertragen und einmal in der Woche fasten sollten, sind Mythen, die sich in der Hundeszene hartnäckig halten. Dabei kann eine unausgewogene Ernährung zu Mangelerscheinungen führen.

Voriger Artikel
Stürmisch oder unsicher wird er sein neues Zuhause erkunden
Quelle: André Kempner

Häufig hört man die Aussage „Hunde stammen vom Wolf ab und brauchen deswegen ausschließlich Fleisch". Dies ist jedoch nicht richtig, da auch Fette, Kohlenhydrate, Mineralstoffe und Vitamine für eine ausgewogene Ernährung unerlässlich sind. Fleisch dient als Proteinlieferant. Eine übermäßige Proteinzufuhr belastet den Stoffwechsel und begünstigt Harnsteinbildung. Zudem führt eine rein fleischliche Ernährung zu Mangelerscheinungen. Allerdings sollte natürlich ein ausreichender Anteil hochwertigen Fleisches Teil der Ration sein.

Dass Hunde kein Getreide verdauen können, ist ebenso ein Mythos. Das Gegenteil ist der Fall: In aufgeschlossener Form können Hunde die Kohlenhydrate von Getreide sehr gut verwerten und in Energie umwandeln. Unverträglichkeiten treten bei Getreide auch weit weniger auf, als häufig vermutet. Durch eine sogenannte Eliminationsdiät (Ausschlussdiät) kann eine zuverlässige Diagnose gestellt werden. Falls tatsächlich Unverträglichkeiten oder Allergien vorliegen, können beispielsweise Kartoffeln oder Reis als Kohlenhydratquellen genutzt werden.

„Hunde brauchen Abwechslung im Futternapf". Auch bei dieser Aussage handelt es sich um einen Ernährungsmythos, der wahrscheinlich darauf beruht, dass Menschen ihren Hunden etwas Gutes tun wollen. Fakt ist jedoch, dass häufige Futterumstellungen sogar zu Verdauungsproblemen führen können. Die Darmflora des Hundes muss sich nach jeder Umstellung auf die neue Nahrung einstellen. Das kann vor allem bei abruptem Wechsel des Futters zu Blähungen und Durchfall führen. Ist eine Futterumstellung nötig, sollte dies allmählich erfolgen, wobei ein hochwertiges Futter zu empfehlen ist, das den Nährstoffbedarf des Hundes optimal abdeckt.

Mit der Begründung, dass ein Fastentag in der Woche den Darm reinige, verordnen vereinzelte Hundehalter ihrem Vierbeiner einen Tag ohne Futter und bieten nur Wasser an. Die Ernährungswissenschaft kann diesen Effekt allerdings nicht bestätigen. Auch hier ist eher das Gegenteil der Fall: Der Magen-Darm-Trakt profitiert von einer kontinuierlichen Nährstoffzufuhr. Bei einem leeren Darm können die Darmbakterien aus dem Gleichgewicht kommen und die Darmwand schädigen.

Hundehalter sollten also hartnäckige Ernährungsmythen hinterfragen und ein Futter wählen, das den Bedürfnissen ihres Hundes entspricht und ihn mit allen Nährstoffen versorgt, die er braucht.

Stefanie Schmidt, Tierärztin beim Leipziger Hundefutterhersteller Futalis

Voriger Artikel
Mehr aus Tipps rund um den Hund
  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr