Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Futterergänzungsmittel von Heilkräutern bis Knoblauch

Tipps rund um den Hund Futterergänzungsmittel von Heilkräutern bis Knoblauch

Es gibt bestimmte Produkte und Futtermittel, die eine positive Wirkung für spezielle Problemfelder beim Hund aufweisen.  Hundehalter können auf eine Vielzahl an Substanzen zurückgreifen, die eine positive Wirkung auf den Hundeorganismus haben und bei Problemen Linderung verschaffen können.

Voriger Artikel
Hunde mit Nierenerkrankungen brauchen ein speziell angepasstes Futter
Nächster Artikel
Sehr aktive Hunde brauchen angepasste Nährstoffe
Quelle: Roger Timm

Es gibt bestimmte Produkte und Futtermittel, die eine positive Wirkung für spezielle Problemfelder beim Hund aufweisen.  Hundehalter können auf eine Vielzahl an Substanzen zurückgreifen, die eine positive Wirkung auf den Hundeorganismus haben und bei Problemen Linderung verschaffen können. Diese sogenannten Nutraceuticals – abgeleitet von nutrition (Englisch für Ernährung) und pharmaceutical (pharmazeutisch) – enthalten spezielle Wirkstoffe, die zur Gesunderhaltung beitragen und Krankheiten vorbeugen.

Bei der Auswahl spezieller Futterergänzungen sollten Hundehalter jedoch sorgsam vorgehen. Entscheiden Sie sich nur für solche Futtermittel, deren erwartete Wirkung auch wissenschaftlich erwiesen ist. Achten Sie insbesondere darauf, dass keine für Hunde giftigen Substanzen im Futtermittel enthalten sind, die negative Auswirkungen nach sich ziehen können. So sind beispielsweise Knoblauchpräparate gegen Zecken und andere Ektoparasiten dringend zu meiden, da in mehreren Studien keine Wirksamkeit nachgewiesen werden konnte und Knoblauch aufgrund der darin enthaltenen Schwefelverbindungen für Hunde sogar giftig ist. Informieren Sie sich deshalb vor der Verfütterung von Zusätzen umfangreich und befragen Sie idealerweise auch Ihren Tierarzt nach der Eignung des betreffenden Futtermittels.

Bei der Zufütterung von gesundheitsfördernden Substanzen sollten Halter den Nährstoffbedarf des Hundes im Auge behalten und besonders darauf achten, dass es durch die zusätzliche Nährstoffzufuhr nicht zu Fehlversorgungen kommt. Idealerweise sind die Nutraceuticals bereits in einem speziell auf die Bedürfnisse des Hundes angepassten Futter enthalten. Wird die normale Ration hingegen mit speziellen Zufütterungen ergänzt, dürfen sie nicht einfach zur bisherigen Ration hinzuaddiert werden. Dies könnte kritische Überversorgungen mit unterschiedlichen Nährstoffen zur Folge haben. Um weiterhin eine ausgewogene Hundeernährung zu gewährleisten, sollte nach Auswahl einer geeigneten Zufütterung und Festlegung der optimalen Menge die Gesamtration an die Zugaben angepasst werden.

Stefanie Schmidt, Tierärztin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tipps rund um den Hund
  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr