Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verschlingen oder verweigern Hunde ihr Futter, spielen Instinkte und Erziehung eine Rolle

Angeborenes oder antrainiertes Verhalten Verschlingen oder verweigern Hunde ihr Futter, spielen Instinkte und Erziehung eine Rolle

Einige Hunde schlingen ihr Futter regelrecht herunter, andere sind mäkelig und verweigern ihre Mahlzeiten sogar. Neben angeborenen Instinkten beeinflussen die Erziehung und Erfahrungen das Fressverhalten von Hunden. Jedoch können auch Erkrankungen die Ursache sein.

Voriger Artikel
Beim Longieren oder Treibball toben sich Hund und Mensch aus
Nächster Artikel
Stürmisch oder unsicher wird er sein neues Zuhause erkunden
Quelle: André Kempner

Schaut man auf den Vorfahren unserer Hunde, den Wolf, ist das Schlingen von Futter ein normales Verhalten. Innerhalb von kurzer Zeit nehmen Wölfe große Mengen Fleisch zu sich, woran der Verdauungstrakt angepasst ist. Auch Hundewelpen konkurrieren um Futter, da sie in den ersten Lebenswochen in der Regel immer zusammen fressen. Verlangen Hunde jedoch ununterbrochen Futter und nehmen alles auf, was ihnen in den Weg kommt, kann auch eine Erkrankung ursächlich sein. Dies sollte bei einem Tierarzt abgeklärt werden.

Schlingt ein Hund sein Futter, sollte man ihm ausreichend Ruhe bei der Fütterung gönnen und die Tagesration auf mehrere kleine Mahlzeiten am Tag verteilen. Zudem können sogenannte Anti-Schling-Näpfe helfen, bei denen Hunde um die im Napf integrierten Erhebungen herum fressen müssen. Gibt man kurz vor der Fütterung einen Schluck Wasser in den Napf, kann das auch dazu führen, dass der Hund langsamer frisst.

Andere Hunde schlingen nicht, sondern verschmähen ihr Futter. Dieses Verhalten wird Hunden häufig unbewusst antrainiert. Lehnt der Hund einmal sein Futter ab und bekommt er dafür gleich etwas Besseres in sein Futter gemischt, lernt er: Es lohnt sich das Futter stehen zu lassen, denn dann kommt noch eine Belohnung in den Napf.

Lässt der Hund sein Futter einmal stehen, kann dies verschiedene Ursachen haben. Auch Hunden kann einmal übel sein, der Hund hat Stress aufgrund einer läufigen Hündin in der Nachbarschaft oder anderen Faktoren. Wichtig ist, dass Hundehalter nicht sofort etwas ins Futter mischen, sondern den Napf nach ein bis zwei Minuten einfach kommentarlos weg stellen. Bei der nächsten Fütterung wird das Futter einfach erneut angeboten.

Zudem kann es hilfreich sein, die Fütterung abwechslungsreich und spannend zu gestalten. Dafür kann man das Futter des Hundes einfach über den Boden rollen, in der Wohnung verstecken, ein paar Futterbrocken auf der Wiese suchen lassen und vieles mehr. Auch mit dem Futterbeutel, eine Art Federmäppchen mit Reißverschluss, das mit Futter befüllt werden kann, lassen sich viele Übungsaufgaben gestalten. Dabei muss der Hund sein Futter erarbeiten und wird körperlich sowie geistig gefordert.

Doch auch bei Appetitlosigkeit kann eine Erkrankung die Ursache sein. Zahnschmerzen, eine Zahnfleischentzündung, Schilddrüsenfehlfunktionen, Verdauungsstörungen oder Magen-Darm-Probleme können zu Inappetenz führen. Bei länger andauernder Appetitlosigkeit, sollte also ein Tierarzt aufgesucht werden.

Stefanie Schmidt, Tierärztin beim Leipziger Hundefutterhersteller Futalis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tipps rund um den Hund

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr