Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
175.000 Euro Schaden: Diebe langen in Solarpark in Brandrübel und in Baumarkt in Lödla zu

175.000 Euro Schaden: Diebe langen in Solarpark in Brandrübel und in Baumarkt in Lödla zu

Gleich zwei schwerwiegende Straftaten beschäftigen Altenburgs Kriminalisten seit Wochenbeginn. Da ist der erst am Montag angezeigte Diebstahl von Modulen aus einer Solaranlage in Brandrübel bei Schmölln, zu dem noch ein Einbruchsdiebstahl im Baumarkt Leitermann in der Nacht von Sonntag auf Montag hinzukommt.

Insbesondere der Diebstahl der Solarmodule gibt Altenburgs Kriminalpolizei Rätsel auf. Nicht nur, weil Unbekannte die zwei Meter hohe Umfriedung gewaltsam geöffnet hatten. "Die Täter müssen mit einem Lastwagen für den Abtransport angerückt sein und sich in der Materie ausgekannt haben", sagt Kripochef Ulrich Zeppernick. Denn anders sei die Menge der erbeuteten Solarmodule und deren fachmännische Demontage nicht zu erklären. "Immerhin sind um die 350 Module entwendet worden, was einen Gesamtwert von circa 150 000 Euro ausmacht."

Am Tatort seien durch die Ermittler auch Reifenspuren des möglichen Transportfahrzeuges festgestellt worden, so Zeppernick weiter. Allerdings fehle bislang von den Tätern jegliche Spur. Wohl auch, weil bislang ein genauer Tatzeitraum im Dunkeln liegt. "Das kann durchaus schon einige Tage zurückreichen, weil die Anlage nicht täglich kontrolliert wird", erklärt der Kripochef, für den solche Taten allerdings nicht außergewöhnlich sind. "In anderen Bundesländern gab es schon solche Diebstähle von Modulen."

Einen schweren Einbruchsdiebstahl gab es zudem in der Nacht auf Montag im Baumarkt Leitermann im Gewerbegebiet Lödla. Auf derzeit noch nicht bekanntem Weg müssen sich hier Unbekannte Zutritt zum Verkaufsraum verschafft und von dort Werkzeug aller Art im Wert von rund 25 000 Euro entwendet haben. Was konkret verschwunden ist, vermochte Zeppernick aber noch nicht zu sagen. "Auf jeden Fall soll eine Kreissäge dabei sein."

Doch auch dieser Fall wirft für die Kriminalisten bislang Fragen auf. "Wir wissen derzeit noch nicht genau, wann und auf welchem Weg die Täter in den Markt gelangten", so Zeppernick. Da der Markt mit einer Alarmanlage ausgestattet ist und das Objekt nach dem Wissen der Ermittler auch von einem Wachschutz kontrolliert wird, erhoffen sie sich von der Auswertung der elektronischen Aufzeichnungen mehr Aufschlüsse. "Aber die muss vom Betreiber kommen", schränkt der Kripochef ein.

Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 03447 4710.

Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr