Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg 2014 sind sie bestimmt weg ...
Region Altenburg 2014 sind sie bestimmt weg ...
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 30.08.2013
Vorsicht vor Löchern in der Birkenstraße. Quelle: Wukasch
Anzeige

Muttis, die ihren Spross täglich in die Kindertagesstätte Mischka bringen und nachmittags wieder abholen, Fahrzeuge, die die Einrichtungen der Lebenshilfe und der Volkssolidarität anfahren, aber auch Anwohner und Fahrradfahrer müssen aufpassen und drumherum kurven, um nicht in eines dieser Schlaglöcher zu geraten, von denen es ein gutes halbes Dutzend gibt. Alle Betroffenen machen sich deswegen so ihre Gedanken, warum das so ist: Sind die schadhaften Stellen bei der Ausbesserung einfach vergessen worden? Oder ist die Birkenstraße in den Augen der Verantwortlichen nicht so wichtig, weil dies ja nur eine Nebenstraße ist und dort eh kaum einer langfährt? Mittlerweile stimmt dies sogar, denn so mancher weicht mit seinem Fahrzeug in die lediglich den Bewohnern vorbehaltenen Zufahrtswege der Eschenstraße aus, allen Verbotsschildern zum Trotz. So zumindest fahren tatsächlich immer weniger über die Schlagloch-Piste.

Niemand kennt die Gründe. Die Bewohner der Birkenstraße wollen die Hoffnung aber nicht aufgeben. 2014 werden die Schadstellen bestimmt. nicht wieder vergessen. W.W.

Wolfgang Wukasch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Skatstadt lässt es krachen. Trubel und Show beim Altstadtfest an diesem Wochenende werden kaum verklungen sein, da wird es schon wieder turbulent. Die Feier zum 200-jährigen Skatjubiläum steht an.

30.08.2013

Auf 50 Jahre Judo kann Werner Dumschat zurückblicken. Neben zahlreichen Geschichten hat der 70-Jährige dabei auch von vielen sportlichen Erfolgen zu erzählen.

30.08.2013

Wer seit seiner spektakulären Wiedereröffnung nach 41 Jahren Dornröschenschlaf das Wahrzeichen Altenburgs besichtigen will, steht bislang vor verschlossenen Türen.

29.08.2013
Anzeige