Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg 240 000 Euro an elf Kitas vergeben /Altkirchen verzichtet auf 160 000 Euro
Region Altenburg 240 000 Euro an elf Kitas vergeben /Altkirchen verzichtet auf 160 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 20.09.2012

Von Jens Rosenkranz

Anfang August hatte das Magdalenenstift überraschend angekündigt, die bereits bewilligten 162 000 Euro nicht in Anspruch zu nehmen (OVZ berichtete). Um das Geld nicht verfallen zu lassen, kam der Jugendhilfeausschuss vor wenigen Tagen zu einer Sondersitzung zusammen, da neue Anträge spätestens bis zum 15. September nach Erfurt geschickt werden mussten. Doch bis zur Tagung hatte sich die Lage erneut verändert.

Die Kreisräte erfuhren, dass auch die Gemeinde Altkirchen auf 160 000 Euro für den Umbau ihrer Kita in Röthenitz verzichtet. Geplant war die Erweiterung des Kindergartens "Sternchen". Dadurch hätte die zweite Kinder-Einrichtung der Gemeinde, jene in Altkirchen, geschlossen und somit die Betriebskosten erheblich gesenkt werden können, erläuterte Bürgermeister Peter Bugar (Die Regionalen) der OVZ. Doch die anfängliche Kostenschätzung in Höhe von 274 000 Euro musste um weitere 70 000 und 80 000 Euro korrigiert werden, sagte Bugar. Der Eigenanteil hätte die Gemeinde überfordert, die sich ohnehin in einer Konsolidierungsphase befindet. Außerdem mussten zwei völlig marode und von einer Sperrung bedrohte Brücken saniert werden. Der verschobene Kita-Ausbau tue ihm leid, sagte Bugar, er rechne jedoch auch in den Folgejahren mit neuen Fördergeldern, mit denen dann ein neuer Anlauf gemacht werden soll.

Mit den zurückgegebenen Altkirchener Geldern gab es urplötzlich rund 273 000 Euro, die an andere Kindergärten vergeben werden konnten. Über den größten Teil davon, 118 000 Euro, freut sich die Gemeinde Kriebitzsch. Für 132 000 Euro Gesamtkosten soll ein Anbau an die Kita Pusteblume für Kinder unter drei Jahren realisiert werden. Dazu gehören ein Gruppen- und ein Schlafraum samt Innenausstattung und Sanitäreinrichtungen sowie ein Außenspielplatz. Für 43 639 Euro kann in der Luckaer Kita Kleeblatt investiert werden. Dort sind der Einbau von schallgedämmten Unterdecken mit integrierten Leuchten und neue Elektroleitungen vorgesehen.

Daneben stehen weitere Beträge zwischen 1300 und 16 200 Euro für neun andere Kindergärten zur Verfügung, die der Jugendhilfeausschuss allesamt abgesegnet hat. Doch selbst damit sind die Möglichkeiten nicht ausgeschöpft. Im Moment sind 33 000 Euro nicht vergeben. Über neue Anträge soll nun das Landratsamt selbst entscheiden, also ohne das Votum des Ausschusses, um die Mittel nicht verfallen zu lassen. Zeit dafür ist nun noch bis kommenden Dienstag.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Reisegruppen aus der Partnerstadt Offenburg besuchen häufiger die Skatstadt. Die 25 Frauen und Männer, die seit Mittwoch die Stadt sowie die Region erkunden, sind aber eine Premiere.

20.09.2012

Einen Schock erlitt eine 40-Jährige am Dienstag gegen 7.30 Uhr, als auf ihren verkehrsbedingt haltenden Ford ein Fiesta auffuhr. Sie kam ins Krankenhaus. Der Schaden betrug 5500 Euro.

19.09.2012

Das Wandern war gestern nicht nur des Müllers Lust, sondern auch von zahlreichen Menschen mit anderen Nachnamen. Zum jährlichen Landes-Wandertag der Volkssolidarität kamen 320 Thüringer, um auf drei verschiedenen Routen die Gegend rings um Pahna zu erkunden.

19.09.2012
Anzeige