Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg 28. Wintersdorfer Dorffest steigt am Wochenende
Region Altenburg 28. Wintersdorfer Dorffest steigt am Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:20 06.09.2017
Werden beim Wintersdorfer Dorffest für gute Laune und Stimmung sorgen: die Gaudirocker. Quelle: peer
Anzeige
Wintersdorf

Das Meuselwitzer Stadtfest ist gerade zu Ende gegangen, da steht bereits die nächste Großveranstaltung in der Nordregion in den Startlöchern. Ab Freitag geht es in Wintersdorf richtig rund. Dann startet unter dem Motto „Wengschdorf ist und bleibt Kult“ die inzwischen 28. Auflage des großen Dorffestes. Und auch für dieses Jahr haben sich die Macher einiges einfallen lassen.

Der Startschuss fällt am Freitagabend mit einem von den Schalmeien aus Großpösna und dem Spielmannszug der Wintersdorfer Feuerwehr begleiteten Lampionumzug, bevor um Punkt 21 Uhr das große Eröffnungsfeuerwerk gezündet wird. Wenn im Anschluss der Bieranstich im Festzelt vollzogen wurde, geht die Party dann richtig los. Während im Festzelt die „Gaudirocker“ für Stimmung unter den Gästen sorgen, locken im Discozelt die „DIA Plattenpussys“ und „Starfox“ die jüngere Generation zum Tanz bis in die Nacht.

Am Sonnabend wird dann wieder traditionell der Festbaum unter Salutschüssen errichtet, bevor Auszeichnungen für verdiente Bürger vergeben und die Auswertung des Blumenschmuckwettbewerbs vollzogen werden. Nachdem am frühen Nachmittag wieder zig bunte Luftballons zum Weitflugwettbewerb in den Himmel steigen, steht eine große Tanzshow mit zahlreichen Vereinen aus der Region auf dem Programm. Für Musik ist am Abend zunächst die Jugendband „Ich und die anderen“ zuständig, bevor im Discozelt „Surprise“ zur großen Party laden. Bis in die Nacht heizen im Anschluss an gleicher Stelle dann „Tonsen“, „Kim Noble“ und „Schimpf und Schande“ den Besuchern richtig ein.

Der Sonntag schließlich steht ganz im Zeichen der kleinen Besucher. Zum bunten Kinderfest sind Hüpfburg, Kinderschminken, ein Spielgarten und eine Riesenrutsche sowie eine Seifenblasenfabrik organisiert worden. Zudem entern die „Wengschdorfer Kids“ für eine Tanzvorführung die Bühne. Rhythmisch geht es dann am Nachmittag weiter, wenn die Altenburger Samba-Gruppe „Como Vento“ ihre Trommeln ertönen lässt. Zum Abschluss werden dann bei der Ziehung der Hauptpreise der Dorffest-Tombola noch mal zig Gewinner gekürt.

Der Eintritt am Freitag beträgt 7 Euro im Vorverkauf und 9 Euro an der Abendkasse. Für den Sonnabend werden 8/11 Euro aufgerufen. Auch Kombitickets für beide Tage sind zum Preis von 10/15 Euro verfügbar. Der Eintritt am Sonntag ist – wie generell der Besuch für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahren – kostenlos. Zu erwerben sind die Tickets im Vorverkauf noch bis Mittwoch an zahlreichen Verkaufsstellen in der Nordregion sowie im Bürgerservice Wintersdorf.

Programm-Höhepunkte

Freitag:

20.20 Uhr: Großer Lampionumzug mit den Schalmeien Großpösna und dem Spielmannszug der Wintersdorfer Feuerwehr (ab Kirchplatz zum Festplatz)

21 Uhr: Eröffnungsfeuerwerk

21.30 Uhr: Bieranstich im Festzelt

22 Uhr: Die „Gaudirocker“ live im Festzelt; „DIA Plattenpussys“ und „Starfox“ im Discozelt

Sonnabend:

14.30 Uhr: Eröffnung mit Festbaumstellen

15 Uhr: Luftballon-Weitflugwettbewerb mit Kinderprogramm

16 Uhr: Tanzshow mit Vereinen aus der Region

19 Uhr: Jugendband „Ich und die anderen“ live

22 Uhr: „Surprise“, „Tonsen“, „Kim Noble“ und „Schimpf und Schande“ im Discozelt

Sonntag:

10.30 Uhr: Buntes Kinderfest mit Hüpfburg, Kinderschminken, u.v.m.

13.30 Uhr: Tanzvorführung der „Wengschdorfer Kids“

15 Uhr: Auftritt von „Como vento“

18 Uhr: Ziehung der Hauptpreise der Dorffest-Tombola

Von Bastian Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen den neuen Norma in Altenburg regt sich Widerstand. Zu den Kritikern zählen Stadträte und Anlieger. Während erstere in dem Markt an der Rudolf-Breitscheid-/Franz-Mehring-Straße eine weitere Zersiedelung des Einzelhandels sehen, fürchten letztere Lärm und Abgase durch eine Lieferzone direkt neben Wohnhäusern. Auch die Stadt sieht Probleme, genehmigte den Bau aber.

09.09.2017

Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) hat die Entscheidung des Landesverwaltungsamtes begrüßt, die beantragte Hähnchenmast-Anlage bei Gleina nicht zu genehmigen. „Wenn eine geplante Anlage Trinkwasser und Umwelt übermäßig beeinträchtigt, darf sie nicht gebaut werden“, sagte sie der OVZ.

08.09.2017

Bislang haben sich die Radsportler vom SV Aufbau Altenburg in Mountainbikerkreisen als Ausrichter des Löbichauer Haldenlaufs einen Namen gemacht. Seit zwölf Jahren finden diese Rennen bereits statt. Jetzt soll es am Sonnabend mit dem Lödlaer Bikemarathon eine weitere sportliche Herausforderung gleich vor den Toren der Skatstadt geben.

08.09.2017
Anzeige