Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
340 Jahre Gruben-Geschichte

340 Jahre Gruben-Geschichte

"Glück auf, Glück auf" - das kräftig gesungene Steigerlied durfte bei der Eröffnung der Ausstellung der Bergbrüderschaft Meuselwitz-Rositzer Braunkohlenrevier im Altenburger Landratsamt nicht fehlen.

Voriger Artikel
Nur zehnTemposünder geblitzt
Nächster Artikel
Saisonstart für leckere Stangen

Die Bergbrüderschaft erinnert an den Beginn des Bergbaus in Rositz.

Quelle: Mario Jahn

Die kleine Schau unter dem Titel "340 Jahre Ersterwähnung von Braunkohlebergbau in Rositz" zeigt auf Schautafeln verschiedene Eindrücke der Bergbau-Tradition des Ortes. So gibt es unter anderem Fotos vom Teerverarbeitungswerk Rositz, Tagebau Zechau, von den Mineralölwerken und den Resten ehemaliger Grubenanlagen.

 

Neu für die Exposition wurde eine Tafel erstellt, die sich direkt auf die Ersterwähnung bezieht. Hier erfährt der Besucher unter anderem, dass Matthias Pilling etwa um 1670 "brennbare Erde" in der Nähe von Meuselwitz fand und dass 1675 in Rositzer Kirchenbüchern der Tod eines Bergmanns im Ortsteil Fichtenhainichen beklagt wird. Beide Daten gelten als Beginn der Braunkohleförderung im Rositz-Meuselwitzer Revier.

 

"340 Jahre Ersterwähnung ist dieses Jahr der Aufhänger für unsere Aktivitäten", erklärte Vereinsvorsitzender Detlef Schnittler zur Eröffnung. Mit der Ausstellung begehe man sozusagen den Auftakt für das Veranstaltungsjahr. In diesem ist neben dem traditionellen Bergmannstag vor allem die Rositzer Kirmes ein Höhepunkt. "Wir planen vor dem Festumzug eine Bergbauparade", blickte Schnittler in die Zukunft. Dabei sollen neben den Bergbrüder auch vier weitere Vereine der Bergbau-Tradition sowie ein Blasmusikensemble mitwirken. Zudem möchten die Bergbrüder zum Handwerkermarkt eine Nasspresse zeigen.

 

In der aktuellen Ausstellung im Landratsamt ist dieses Stück allerdings noch nicht zu sehen, dafür werden die Schautafeln durch zwei Vitrinen mit Schmuckbriketts und Bergbauutensilien sowie die Uniform der Bergbrüder ergänzt. Die Ausstellung ist allerdings nicht so umfangreich wie die Schau "Das schwarze Gold des Altenburger Landes", die vor gut zwei Jahren an gleicher Stelle und zuletzt in der Altenburger Orangerie präsentiert wurde.

 

Dafür wird sie durch die Wanderausstellung "750 Jahre Ersterwähnung Knappschaft" flankiert. Auf zahlreichen Schautafeln mit vielen Fotos und Abbildungen von Dokumenten und Urkunden wird die Entwicklung der Knappschaft von der kleinen Bergbau-Bruderschaft hin zu einer der größten Sozialversicherungen in Deutschland gezeigt. Vom 13. Jahrhundert, aus dem die ersten schriftlichen Belege der Bergleute-Bruderschaft stammen, über das 16. Jahrhundert, als die Knappschaften sich zunehmend der Armenversorgung widmeten, bis in die heutige Zeit reicht der geschichtliche Abriss.

 

Beide Ausstellungen sind bis 30. April im Landratsamt zu sehen.

Jenifer Hochhaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Von Redakteur Jennifer Hochhaus

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr