Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg 40.000 Euro Schaden bei Brand von Auto in Gößnitz
Region Altenburg 40.000 Euro Schaden bei Brand von Auto in Gößnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 15.06.2016
Ein 40.000 Euro teurer Wagen ist in Altenburg in der Nacht zum Mittwoch in Brand geraten. Die Polizei ermittelt. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Gößnitz

Nach dem Brand eines Autos in Gößnitz (Landkreis Altenburger Land) ist ein Schaden von 40.000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilte, war der abgestellte Wagen in der Nacht zum Mittwoch in Flammen aufgegangen. Das Feuer griff auf ein Carport, eine Garage und die Fassade eines Wohnhauses über. Verletzt wurde niemand. Die Ursache blieb zunächst unklar.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für das Heizkraftwerk Meuselwitz-Lucka gibt es mit der DIT Verwaltungs GmbH erneut einen Käufer für die umstrittene Anlage. Die Stork Umweltdienste, die die Anlage wegen Sanierungsstau außer Betrieb nahm und 2014 stilllegte, hatte die Verbrennungsanlage 2014 schon einmal veräußert. Doch der damalige Käufer ist nach OVZ-Informationen insolvent.

15.06.2016

Seit dem 4. Juni ist das Mut-Tour-Team quer durch Deutschland unterwegs. Gestartet in Heidelberg, wollen die Radler am 3. September in Bremen einlaufen. Auf ihrem Weg will das Team für einen offeneren, differenzierteren Umgang mit dem Thema Depression werben. Jetzt machten die Radler in Altenburg Station.

15.06.2016

Innovation ist für die heutigen Theater fast lebensnotwendig geworden. Wer diese nicht betreibt, bleibt zurück bei seiner Profilierung und damit beim Gewinn neuen Publikums. Unser Theater in Altenburg und Gera schreitet da voran. Es sei nur erinnert, was allein durch das Schauspiel unter Leitung von Bernhard Stengele an Projekten auf den Weg gebracht worden ist. Und durch den Musikbereich auch.

15.06.2016
Anzeige