Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 19 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
40.000 Euro Überschuss: SV Aufbau Altenburg steht auf gesunden Füßen

Sportverein 40.000 Euro Überschuss: SV Aufbau Altenburg steht auf gesunden Füßen

Der Sportverein Aufbau Altenburg steht auf wirtschaftlich gesunden Füßen. Das wurde zur Mitgliederversammlung deutlich, bei der der Vorstand einmütig vom Geschäftsjahr 2015 entlastet wurde. Der Mehrspartenverein mit über 1000 Mitgliedern erwirtschaftete im vorigen Jahr rund 40 000 Euro Überschuss. Sportlich macht die Nachwuchsgewinnung die meisten Sorgen.

Der Junior-Cup bildet immer den Jahresabschluss beim Kita-Projekt.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Der SV Aufbau Altenburg ist mit aktuell 1047 Mitgliedern der größte Verein im Altenburger Land. Dennoch verloren sich am Mittwochabend zur Mitgliederversammlung gerade mal zwei Dutzend Leute im Altenburger Brauereisaal. Dafür gab es wohl gleich mehrere Gründe: Das schöne Wetter mit Schweiß treibenden Temperaturen, die Fußball-EM und der Fakt, dass keine Wahlen anstanden. Vor allem aber wohl, dass es derzeit in dem Mehrspartenverein keine größeren Konflikte gibt und er „mittlerweile wirtschaftlich auf sehr gesunden Füßen“ steht, wie Vereinschef Sten Wagner (39) bekräftigte. Zudem halten die acht Abteilungen – Handball, Radsport, Tischtennis, Volleyball, Fußball, Speed-Badminton, Seniorengymnastik/Gymnastik und Rehasport – eigene Jahresversammlungen ab.

Finanzvorstand Rene Meinhardt führte vor Augen, dass der Sportverein seit 2012 Jahr für Jahr den Überschuss erhöhte. Im vorigen Jahr waren es fast 40 000 Euro, die auf der Gewinn-Seite standen. Alles in allem nahm der Verein 2015 rund 230 000 Euro ein und gab rund 190 000 Euro aus. Im Vergleich zum Jahr 2014 schmolzen die Einnahmen aber um mehr als 100 000 Euro. Das liege vor allem daran, sagte Meinhardt, dass die Bürgerarbeit auslief. „Dadurch gab es keine Zuschüsse mehr, aber wir hatten auch weniger Personalkosten.“

Mit Hilfe der Bürgerarbeit hatte der Verein lange Zeit das ihm wichtige Kita-Projekt personell gestemmt. Zur Zeit kümmern sich per Bundesfreiwilligendienst und geringfügiger Beschäftigung zwei ausgebildete Übungsleiter um die Vorschulkinder aus zwölf Kindergärten der Stadt. Die Mädchen und Jungen suchen dazu Sportstätten auf und werden mit Hilfe des Vereins an den Sport herangeführt. Dafür muss der SV Aufbau pro Monat knapp 1000 Euro aufbringen und akquiriert Spenden. Voriges Wochenende fand das diesjährige Projekt mit dem Junior-Cup seinen krönenden Abschluss. Nach den Ferien sind die neuen Vorschulkinder an der Reihe. „Das Projekt liegt uns am Herzen, wir brauchen dafür ständig Sponsoren“, betonte Geschäftsführerin Jana Renzel.

Aktuell gebe es keine Verbindlichkeiten, außer für ein Fahrzeug für den Radsport, führte Finanzchef Meinhardt weiter aus. Der Verein, der derzeit vier Mitarbeiter beschäftigt, sei vom Finanzamt Gera veranlagt worden. Eine Prüfung der Rentenversicherung für die Jahre 2011 bis 2014 sei ohne Beanstandung verlaufen. „Es sucht Seinesgleichen im Landkreis, dass ein Verein finanziell so positiv aufgestellt ist“, bekräftigte er.

Auch aus sportlicher Sicht läuft es. Allerdings bleibt die Nachwuchsgewinnung der springende Punkt, wie die Berichte der drei größten Abteilungen verdeutlichten. So sank die Zahl der Kinder in der AG Radfahrer von zwölf auf fünf, erläuterte Thomas Saro. Radsport sei zeitaufwendig und materialintensiv, „das machen die Eltern nicht lange mit“. Umso mehr freut sich Saro, dass der Verein im vorigen Jahr im Nachwuchsbereich zwei Vize-Landesmeister hervorbrachte und mit Johannes Reißmann und Yannik Noah Andrä zwei Riesentalente in seinen Reihen hat. Yannik wechsele im August an die Sportschule Erfurt, so Saro.

Die Handballer feierten in diesem Jahr ihren größten Erfolg bei den Frauen. Sie setzten sich die Landesmeister-Krone auf. Die Abteilung habe sich aber gegen den Aufstieg der Frauenmannschaft in die Mitteldeutsche Oberliga entschieden, sagte Jörg Rudolph. „Wir würden die Truppe dort nur verheizen.“ Und auch er merkte an, dass der Verein nicht mehr in jeder Altersklasse mit einer Mannschaft starten könne. Umso stolzer ist Aufbau, dass die B- und C-Mädchen jeweils Sieger ihrer Landesliga-Staffel wurden.

Im Tischtennis will die erste Männermannschaft nach dem Sommer erneut angreifen. In der jetzigen Saison verpasste sie den Aufstieg in die Oberliga in einem Wimpernschlag-Finale und musste Erfurt ziehen lassen. Es liege eine erfolgreiche Saison hinter den Spielern, sagte Steffen Pfeiffer. Drei Teams seien aufgestiegen.

Von Frank Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr