Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg 400 Angebote zum Schlauerwerden
Region Altenburg 400 Angebote zum Schlauerwerden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 19.02.2015

Rund 400 Kurse stehen zur Auswahl, aufgeteilt auf die Rubriken Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Sprachen, Beruf und Schulbildung. Ein Angebot, mit dem die Leiterin Gudrun Pfeiffer durchaus zufrieden ist, auch wenn es in dem fast 90-seitigen Kursheft der VHS für das Frühjahr 2015 nur wenig Neues gibt.

"Nur neue Kurse würde ja sowieso nicht gehen. Wir haben feste Angebote, beispielsweise die Sprachkurse, die immer nachgefragt werden", erklärt Pfeiffer. Dennoch gibt es auch im Segment Sprachen Veränderungen. So wird jetzt ein Italienischkurs angeboten. "Ich bin mir nicht sicher, ob außer uns noch jemand im Kreis die Sprache unterrichtet", so Pfeiffer. Sie ist hörbar stolz, eine Italienischlehrerin gefunden zu haben. Wie die VHS-Chefin erläutert, sei das nämlich das Hauptproblem bei neuen Kursen. "Denn als erstes brauchen wir einen Kursleiter." Weil diese aber in aller Regel Hobby-Lehrer oder Freiberufler sind, liegt es in der Natur der Sache, dass es eine relativ hohe Fluktuation gibt. Und neue finden, ist nicht leicht. "Wir suchen ständig Kursleiter", sagt Pfeiffer. Jeder, der eine Kursidee habe, könne sich an die VHS wenden. Doch Pfeiffer stellt klar, nicht aus allen Vorschlägen entstehe sofort ein Kurs. "Aber es wäre schön für uns, noch ein paar Leute und Ideen vorrätig zu haben, auf die wir zukünftig zugreifen könnten", meint die Schulleiterin.

Darüber hinaus findet nicht jeder angebotene Kurs statt. Das hängt von der Nachfrage ab. Mindestens acht Teilnehmer fordert der Gesetzgeber in Thüringen. "Wenn die Leute es unbedingt möchten, können wir auch mit weniger starten. Aber dann müssen die Teilnehmer den Differenzbetrag der Kursgebühren tragen", erklärt Pfeiffer. In diesem Zusammenhang verweist sie darauf, dass Arbeitslose 25 Prozent Ermäßigung bei den Kursgebühren erhalten. Unterm Strich würden pro Semester stets etwa 300 Kurse durchgeführt. Diese werden laut Pfeiffer jährlich von circa 5000 Teilnehmern besucht.

"Wir spüren natürlich inzwischen den demografischen Wandel." Die Direktorin der VHS verweist zum einen auf die größte Altersgruppe in den Kursen. Die liegt nun zwischen 50 und 65 Jahren. Und zum anderen auf die Nachfrage, die sich in den vergangenen Jahren verändert hat. Neben Sprachen entwickelte sich alles, was mit Gesundheit zu tun hat, zum Dauerbrenner. Russisch hingegen wird fast gar nicht mehr nachgefragt. Kaum noch Interessenten finden sich auch für die Abiturvorbereitungskurse.

Dagegen sind Kurse, Schreiben und Lesen zu lernen, immer belegt. Gerade seien fünf Teilnehmer dabei, ihren Analphabetismus zu überwinden, so Pfeifer. "Diese Kurse werden natürlich mit weniger Leuten durchgeführt, das geht auch nicht anders." In eine ähnliche Richtung zielen übrigens auch die Deutschkurse für Ausländer.

Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An den Paditzer Schanzen geht es demnächst rund. Wo derzeit Vögel zwitschern und gleich mehrere Schilder auf das unter Schutz stehende Naturdenkmal aufmerksam machen, rollen nächstes Jahr Bagger, Laster und andere schwere Maschinen.

18.02.2015

Mit einem deutlichen und hoch verdienten Heimsieg ist der weibliche Basketball-Nachwuchs des Altenburger BC in die neu formierte Liga U15-U19 gestartet. Die beiden Trainer Patrick Quaas und Kathy Träger konnten personell aus dem Vollen schöpfen und traten mit einer hoch motivierten Mannschaft an, die die jüngsten Erfolge offenbar beflügelt haben.

18.02.2015

Welche Entdeckerlust und Freude an anderen Kulturen der Besuch des Weihnachtsmärchens "Der Zaubertrommel" bei Kindern ausgelöst hat, kann seit Sonnabend im Liliencronzimmer des Altenburger Landestheaters bewundert werden.

17.02.2015
Anzeige